Garrard - Garrard Plattenspieler Garrard Plattenspieler

HiFi Klassiker - Garrard Plattenspieler

<info@webteufel.com>

HiFi Klassiker - Frage zu HiFi Klassikern
Garrard
HiFi Klassiker - Audio classics - HiFi Legenden - HiFi Oldies
HiFi, Frage zu HiFi Klassikern
Startseite
Luxman
Luxman Tuner
Röhrenverstärker
Luxman R-800S
Marantz
Verstärker
Endstufen
Vorverstärker
Tuner
Receiver
Marantz 4400
Marantz 2270
Marantz Model 16
Pioneer
Pioneer Klassiker
Pioneer A Serie
Pioneer SA 9100
Pioneer SA 8800
Pioneer SA 9800
Pioneer HPM 100
Pioneer RT-909
Sansui
Übersicht
Sansui Quadro
Sansui BA
Sansui AU
Sansui AU - 2
Sansui Receiver
Sansui 9090
Sansui AU 11000
Sansui AU 9900 A
Sansui AU 7700
Sansui 8080
Sansui G-8000
Sansui 881
Sansui BA 3000
Sansui 1000 A
Sansui AU 20000
Sansui RA 500
Sansui RA 700
Sansui Preise
The Fisher
The Fisher 450T
H.H. SCOTT
Mitsubishi, Diatone
Kirksaeter
Compact 70S
RTX 2000
NAD
Plattenspieler
Laufwerke
Plattenspieler oder CD Player
Tonarme
Lautsprecher
Lautsprecher ~ 2
MFB, Motional Feed Back
Toshiba
Toshiba - Aurex
Hitachi, Lo-D
Hitachi, Lo-D
Technics, National
Rotel
Rotel 2000
QED HiFi
QED Hifi made in England
Quad
Micro-Seiki
Kenwood HiFi
Nakamichi
Nakamichi - HiFi
Sony Klassiker
Sanyo HiFi, OTTO
Tandberg
TEAC X-
Mark-Levinson
Mark-Levinson
Quadrophonie
McIntosh
McIntosh
Russco
Russco Turntable
HiFi Hersteller
Neupreise
Neupreis Receiver
Neupreis Tuner
HiFi Sammler
DIN + IHF Norm
FAQ + Fragen
Hifi Begriffe, was ist eigentlich ...
Hifi Geschichten
Telefunken
YAMAHA CR 2020
YAMAHA CR 1000
YAMAHA PC5002M
YAMAHA FX-3
High End
Preisentwicklung
Sonab

Klassiker kaufen

Link us - Ihr Link
Thorens TD105
SHURE Tonabnehmer
Heathkit, USA
OSAWA Tonabnehmer
LEAK
HiFi Klassiker LEAK
CORAL
CORAL Classic Speaker
HiFi Klassik Sammler
FANE
FANE Classic Speaker
HiFi Klassik
Grundig Tube
HiFi Klassik
Visaton TL
Visaton TL
HiFi Klassik Sammler
Pöhler

Pöhler Sound

HiFi Klassik Sammler
DUAL

Dual

HiFi Klassik
Klein & Hummel

HiFi Klassik
Bang & Olufsen

Burmester

HiFi Klassik Sammler
Paragon
HiFi Klassik
Accuphase
HiFi Klassik
Harman Kardon
HiFi Klassik
Futterman
HiFi Klassik
Fairchild
Aiwa
ROGERS
Aiwa
Aiwa Serie 22
Setton
SETTON
Concept
CONCEPT
HiFi Classics, HiFi Klassiker

Sitemap

HiFi Classics, HiFi Klassiker

Besucher

HiFi Classics, HiFi Klassiker

HiFi Studio

HiFi Classics, HiFi Klassiker

AV Receiver

Frage zu HiFi Klassikern, ?

FAQ

Das ist DIE Seite für den Freund von klassischen HiFi Geräten.

Tube made in USA

Tube made in USA

Garrard - Garrard Plattenspieler

Der Name Garrard erscheint erstmals 1721. Eine Gesellschaft von Juwelieren in London. Garrard Audio: 1914 Garrard stellte unter anderem auch präzisions Entfernungsmesser für die britischen Streitkräfte her. 1915 wurde die "The Garrard Engineering and Manufacturing Company Ltd" in Willesden, London ins Leben gerufen. 1918 nach Ende des 1. Weltkriegs beschloss man bei Garrard das Unternehmen für die Fertigung von Konsumer Produkte auszurichten. Anfangs gab es die Produktion von kleinen Dreh und Bohrwerkzeugen. Es folgten Motoren für die sich schnell entwickelnde Grammophon Industrie. Das erste Modell war der Garrard Nummer 1 Grammophon Federmotor. Der Motor wurde in großen Stückzahlen produziert und der Umsatz stieg schnell. Das Unternehmen suchte 1919 nach einem neuen Standort um zu expandieren. Sie zog nach Swindon. 1920 wird die Weiterentwicklung des Federmotors fortgesetzt. Das Ergebnis war ein Motor dessen Qualität bezüglich Laufruhe einmalig war und das zu einem konkurrenzlosem Preis. Die Motoren wurden von den großen Unternehmen Columbia, Decca, His Masters Voice, Lugton, Selecta, Coppock, Itonia Thompson und Diamond & Butcher verwendet. Die Firmenpolitik war von jedem Modell Bereich sollte nur das Beste erhältlich sein. Der Super Gramophone Motor war das erste dieser Prestige Produkte, der wahrscheinlich beste Federmotor der jemals produziert wurde. 1920 - 1928 weitere Produkte wurden in dieser Zeit entwickelt inklusive Motoren für Bausätze (Primus) und ein Gerät zum Abspielen von Aufzeichnungen mit einer konstanten linearen Geschwindigkeit die nahezu die Spielzeit verdoppelte (The World Record Controller). 1926 Garrard wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt um für die Expansion benötigtes Kapital zu bekommen. Die riesige Nachfrage nach Motoren hätte sonst nicht erfüllt werden können. 1928 begann die Entwicklung elektrischer Motoren für Grammophone. Ein Riemen Antriebsmotor, Modell E war das Ergebnis. Da es zu diese Zeit nur eine eingeschränkte elektrische Versorgung mit mehreren Standards gab konnte der Motor es mit Wechsel und Gleichstrom (25 bis 100 Hz und 50 bis 250 V) verwendet werden. Verbesserungen führten dann zum Modell ED. Als Wechselstrom häufiger wurde wurden die Modelle AC4 und AC6 entwickelt, die beliebtesten elektrischen Grammophon Motoren in dieser Zeit. 1930 führte letztendlich die Entwicklung von Motoren zu den ersten eigenen Garrard Grammophonen. Zuvor waren es nur Motoren welche für Kunden produziert wurden. Garrard beschloss einen Wechselstrom Grammophon Motor höchster Qualität als Prestige Modell herzustellen, wie einst mit dem Super Federmotor. Dieser direkte Antriebsmotor wurde bekannt in dem Modell Garrard 201. Der 201 wurde von der BBC und anderen Sendern eingesetzt und damit wurde der Name Garrard ein Inbegriff von höchster Qualität. Mit diesem Image wurde der Garrard 201 auch bei HiFi Enthusiasten sehr beliebt. Er war ursprünglich nur für 78er Platten konzipiert wurde aber später geändert um die 331/3 UpM Schallplatten abspielen zu können. Der erste Garrard Plattenwechsler RC1 wurde 1932 für Schellackplatten und 78 UpM Aufzeichnungen entwickelt. Dieser hatte einen Wechselstrommotor aber das Folgemodell RC2 hatte einen AC / DC Motor. Von dem Modell RC4 wurden in den ersten 5 Jahren rund 4.500 Stück produziert. Es folgte die Entwicklung von Verstärkern die elektronische Tonabnehmer entzerren konnten. Dieses führte zu einem enormen Verkaufsanstieg von Plattenspielern. Garrard produziert einige eigene Tonabnehmer für seine Plattenspieler. 1938 der RC100 Plattenwechsler der beide Seiten jeder Schallplatte abspielen konnte (auch 10 und 12 Zoll Schallplatten) wurde für den Verkauf in den USA produziert. 1939 - 1945 wurde kriegsbedingt die Produktion von Plattenspielern eingestellt und eine große Anzahl von Feder Mechanismen für den Bergbau und andere militärische Ausrüstung ersatzweise hergestellt. Der Garrard Audio Sektor und der Garrard Juwelierbereich wurden 1945 in zwei eigenständige Zweige getrennt. Für den Audiobereich wurde die Garrard Engineering and Manufacturing Company Ltd eine separate Gesellschaft. Die Konkurrenz war groß und ein neuer Plattenspieler musste schnell entwickelt werden. Das Ergebnis war 1946 das Modell TC30. Der TC30 wurde rund um die Uhr produziert da die Nachfrage zugenommen hatte. Es war das letzte Modell das nur 78er Platten abspielen konnte. Der Garrard RC70 Plattenwechsler wurde 1948 eingeführt um die neuen 331/3 und 45 UpM Schallplatten, sowie die noch erhältlichen 78er Platten abspielen zu können. Er war der Vorläufer des RC80 im Jahr 1950. Große Stückzahlen wurden in die USA exportiert. Neue und leichtere Tonabnehmer und Tonarme wurden für diese Schallplatten entwickelt. Der Garrard RC80 war der erste mit einem MM Tonabnehmer. Der Garrard 301 Plattenspieler kam 1954 auf den Markt. Er wurde zu einer der Ikonen was Design und Leistung anbelangt. Er hatte Fett Lager (später Öl Lager). Die Farbe des 301 wurde anstatt grau nun weiß. 1957 Garrard stellt einen der ersten Stereo MM Tonabnehmer, den GCS10 vor. Von dem Folgemodell 4HF wurden bis 1965 über 100.000 Einheiten hergestellt. Der Tonarm TPA 12 wurde 1958 für die Wiedergabe von Stereo und Mono Aufnahmen vorgestellt. Die Tonarmhöhe und das Auflagegewicht waren einstellbar und es gab ein Plug und Play Headshell. 1958 Ein Großbrand zerstörte die Produktionsstätte in Swindon. Mit Hilfe von einem örtlich ansässigem Unternehmen, der Plessey Company Ltd, wurde bis zum Wiederaufbau der Fabrik eine eingeschränkte Produktion ermöglicht. Eine weitere kleine Fabrik wurde in Blunsdon erworben um Bauteile zu produzieren. 1959 Die neue Autoslim Serie wurde vorgestellt. Der SP25 war lange Zeit das beliebteste Modell das Garrard jemals produzierte. 1960 wurde Garrard Mitglied der Plessey Group of Companies. Nun mit dem Namen Garrard Engineering Ltd. Ein zweites Werk wurde in Swindon errichtet. Die Garrad Niederlassung in Wigan exportierte die Geräte in die USA. 1959 Garrard entwickelt ein Kassettendeck mit eigener Bandkonstruktion, versäumt es aber 1963 auf die Phillips Compact Cassette (wurde zur Norm) umzusteigen. Das Deck wurde ein Flop. 1964 Das Modell Lab 80 war der erste Plattenwechsler von Garrard, er hatte viele einzigartige Besonderheiten unter anderem einen hölzernen Tonarm. Ab 1965 wurde der Garrard 401 produziert er ersetzte den 301. Der 401 wurde bis 1977 produziert. Mehr als 50.000 Einheiten des 401 wurden verkauft. Er wird heute immer noch von Liebhabern auf der ganzen Welt geschätzt. Das Modell SP25 wurde in der ersten Version vorgestellt. Der SP25 war so beliebt das es viele Jahre dauerte bis der SP25 in der Mark IV Version auf den Markt kam. Eine professionelle Version des SP25 war der Disco 80. Der Zero 100, ein automatischer Plattenspieler mit einem revolutionärem tangentialen Tonarm wurde erstmals 1971 vorgestellt. Garrard erhielt eine ganze Reihe an Auszeichnungen für die Entwicklung dieses Plattenspielers. Z.B. den "The Queens Award", "The Italian Mercurio d'Oro Award" und in den USA den "Emile Berliner Award". 1975 ~1976 die ersten Garrard Plattenspieler mit Direktantrieb waren die Modelle DD75, GT 20/25 und 35. Sie blieben mit einigen Design Änderungen bis 1979 im Programm. Ab Herbst 1978 wurden die DD Plattenspieler, DD130, DD131 und DD132 hergestellt. Der Direct Drive Motor war eine verbesserte Versionen des Motors der GT Serie (GT 250 und 350). Garrard wurde 1979 an Gradiente Electronica of Brazil verkauft. 1992 wurde das Werk in Swindon geschlossen. Der Klassiker Garrard 301 ist heute mehr als gesucht und die Preise sind für gut erhaltene Exemplare exorbitant hoch.

Garrard 401

Garrard 401


(Hallo Hifi Freunde, hat jemand Garrard Bilder? Wenn Sie diese hier präsentieren möchten bitte melden info@webteufel.com)


Tube made in USA

Garrard 301, Garrard 201, Garrard 401

Hifi made in England

Garrard, UK, Historie

QED

Quad

Dynatron

Mission

GOODMANS

LEAK

Rogers

Garrard 301, Garrard 201, Garrard 401
Amerikanische Röhrengeräte:

Garrard Historie, Garrard 301, Garrard 201, Garrard 401, Garrard Plattenspieler made in UK, englische Hifi Hersteller

Vintage audio classics buys & sells, here

HiFi Klassiker kaufen + verkaufen

DIN Norm, IHF Norm

HiFi Klassiker
Garrard 301, Garrard 201, Garrard 401

DIN Norm, IHF Norm