PROTON PROTON AA 1150

Proton

PROTON AA 1150

HiFi Klassiker Marantz 3300

Marantz Model 3300
HiFi Klassiker - Audio classics - HiFi Legenden - HiFi Oldies
Startseite
HiFi Klassik
Luxman
Luxman Tuner
Röhrenverstärker
Luxman R-800S
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
Marantz
Verstärker
Endstufen
Vorverstärker
Tuner
Receiver
Marantz 4400
Marantz 2270
Marantz Model 16
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
Pioneer
Pioneer Klassiker
Pioneer A Serie
Pioneer SA 9100
Pioneer SA 8800
Pioneer SA 9800
Pioneer HPM 100
Pioneer RT-909
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
Sansui
Übersicht
Sansui Quadro
Sansui BA
Sansui AU
Sansui AU - 2
Sansui Receiver
Sansui 9090
Sansui AU 11000
Sansui AU 9900 A
Sansui AU 7700
Sansui 8080
Sansui G-8000
Sansui 881
Sansui BA 3000
Sansui 1000 A
Sansui AU 20000
Sansui RA 500
Sansui RA 700
Sansui Preise
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
The Fisher
The Fisher 450T
HiFi Classics, HiFi Klassiker
H.H. SCOTT
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Mitsubishi, Diatone
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Kirksaeter
Compact 70S
RTX 2000
HiFi Classics, HiFi Klassiker
NAD
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Plattenspieler
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Laufwerke
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Plattenspieler oder CD Player
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Tonarme
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Lautsprecher
Lautsprecher ~ 2
MFB, Motional Feed Back
HiFi Klassik
Toshiba
Toshiba - Aurex
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Hitachi, Lo-D
Hitachi, Lo-D
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Technics, National
Technics - National
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Rotel
Rotel 2000
HiFi Classics, HiFi Klassiker
QED HiFi
QED Hifi made in England
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Quad
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Micro-Seiki
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Kenwood HiFi
HiFi Classics, HiFi Klassiker
JVC, Victor
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Nakamichi
Nakamichi - HiFi
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Sony Klassiker
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Sanyo HiFi, OTTO
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Tandberg
HiFi Classics, HiFi Klassiker
TEAC X-
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Mark-Levinson
Mark-Levinson
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Quadrophonie
HiFi Classics, HiFi Klassiker
McIntosh
McIntosh
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Russco
Russco Turntable
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Hersteller
Neupreise
Neupreis Receiver
Neupreis Tuner
HiFi Sammler
DIN + IHF Norm
FAQ + Fragen
Hifi Begriffe, was ist eigentlich ...
Hifi Geschichten
Telefunken
YAMAHA CR 2020
YAMAHA CR 1000
YAMAHA PC5002M
YAMAHA FX-3
High End
Preisentwicklung
Sonab
HiFi Classics, HiFi Klassiker

Klassiker kaufen

Link us - Ihr Link
Thorens TD105
SHURE Tonabnehmer
Heathkit, USA
OSAWA Tonabnehmer
LEAK
HiFi Klassiker LEAK
CORAL
CORAL Classic Speaker
HiFi Klassik Sammler
FANE
FANE Classic Speaker
HiFi Klassik
Grundig Tube
HiFi Klassik
Visaton TL
Visaton TL
HiFi Klassik Sammler
Pöhler

Pöhler Sound

HiFi Klassik Sammler
DUAL

Dual

HiFi Klassik
Klein & Hummel

HiFi Klassik
SABA
HiFi Klassik
Bang & Olufsen

Burmester
HiFi Klassik Sammler
Paragon
HiFi Klassik
AGI
HiFi Klassik
Sherwood
HiFi Klassik
Accuphase
HiFi Klassik
Harman Kardon
HiFi Klassik
Futterman
HiFi Klassik
Fairchild
Aiwa
ROGERS
Aiwa
Aiwa Serie 22
Setton
SETTON
Concept
CONCEPT
HiFi Classics, HiFi Klassiker

Sitemap

HiFi Classics, HiFi Klassiker

Besucher

HiFi Classics, HiFi Klassiker

HiFi Studio

HiFi Classics, HiFi Klassiker

AV Receiver

 

Barebone PC

audio classics

Das ist DIE Seite für den Freund von klassischen HiFi Geräten.

PROTON AA 1150, Dual Channel Stereo Endstufe

C.C. Hong war ein Pionier der taiwanesischen Konsumerelektronik Branche. Nach dem Start von N.E.G. (National Electronics Group) im Jahr 1946 begann Hong mit der Entwicklung von elektronischen Artikeln. Es entstanden im Laufe der Zeit 15 verschiedene Produktionsstätten. Am 14. Juli 1964 wurde die Firma N.E.G. Fulet Electronic Industrial Co Ltd gegründet. Die Firma stellte qualitativ hochwertige Produkte für verschiedene Audio Firmen weltweit her. Hong erkannte die Bedeutung der sich immer weiterentwickelnden Elektronik. Um in einem Nischenmarkt ein High-End Produkt liefern zu können wurde Anfang 1974 die Entscheidung getroffen eine weitere Gesellschaft zu gründen, man wählte den Namen PROTON für das neue Unternehmen. PROTON beginnt Kleingeräte herzustellen. Diverse tragbare Radios wie z.B. 1982 das sehr erfolgreiche Tischradio P300, besser als "The Radio" bekannt, mit den Erweiterungs- Lautsprechern P301. Dieses schlanke schwarze Radio hatte einen erstaunlich guten Klang und entwickelte sich zu einem Verkaufsschlager. Das Radio erhielt einen Consumer Electronics Design und Engineering Preis und wurde als eins der Rolling Stone Magazin Top-Produkte des Jahres. Ende 1982 folgte die Einführung des Home Videorecorders PROTON 600 M. Video Komponenten Systeme in schwarzem Design und einzigartig gestaltete Komponentensysteme waren ein großer Erfolg. Mit dem 600 M System erreicht die PROTON Technik eine neue Stufe der Video Performance und bescherte Proton den Ruf als "Best Picture" Recorder. Die Kritik war einstimmig und das VIDEOMAGAZIN Urteil "...der 600 M war der beste Video Recorder den wir getestet haben". Auf der Consumer Electronics Show 1984 in Las Vegas stellte PROTON seine erste Home Audio Komponente, den digitalen Stereo Receiver Proton 930 in einem schönem und schlichtem Design vor. Die FM-Tuner Schaltung wurde von Larry Shotz entworfen. Das Design des 930 wurde Maßstab für alle folgenden Komponenten. Bei der Winter Consumer Electronics Show 1985 startete die größte Produkteinführung in Protons Geschichte. Die neuen Angebote waren viele neue professionelle Video Produkte. Fernsehsender wie CBS-TV, NBC-TV und viele unabhängige Sender in den USA verwendeten PROTON Monitor / Empfänger in ihren Studios. TV Produzenten und Regisseure entschieden sich ebenfalls für das PROTON Video Equipment für ihre Shows und Produktionen. PROTON Monitor/Empfangsgeräte wurden bei Paramount, Warner Bros., MGM und anderen Referenz. Die Innovationen fanden 1986 Fortsetzung. PROTON meldet ein Patent für seine exklusive Dynamic power on Demand (DPD) Schaltung an. Diese Schaltung wurde in die Endstufe AA1150 eingebaut. Das Unternehmen führte die 40er Audio-Komponenten Serie ein. Darüber hinaus wurde das PROTON 625 Stereo Fernsehgerät im Video-Magazin "Product of the Year 1986". Ebenfalls 1986 gab es zwei zusätzliche Consumer Electronics Show Design und Engineering Preise für PROTON und den Hi-Fi-Grand-Prix-Award für den Stereo Receiver Proton 940 mit der patentierten DPD Schaltung. Zwischen 1985 und 1995 gab es weitere äußerst interessante Hifi Geräte wie z.B. die Receiver PROTON 930 und PROTON 950 mit Phono MM und MC, die Endstufe D1200, die Vorverstärker P1000 und P1100 sowie die Vollverstärker 520, 550, D540 und den Tuner 450. In den 90ern bekam PROTON weitere Auszeichnungen für seine Produkte. Die Produktion von Hifi Geräten wurde Mitte der 1990er Jahre eingestellt und seitdem widmet man sich der Entwicklung und Herstellung von HDTV, CRT und Kleingeräten. Leider ist Infomaterial über Proton Hifi Geräte heute so gut wie nicht mehr zu finden. Deshalb sind technische Details nicht vollständig nachzuvollziehen. Beschreibung der Proton DPD Schaltung unten auf dieser Seite.

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

Technische Daten PROTON AA 1150

Stereo Endstufe
Sinusleistung (IHF): 2 x 50 W (8 Ω) 20 ~ 20.000 Hz)
Dynamische Ausgangsleistung: 280 W / 8 Ω, 450 W / 4 Ω 600 W / 2 Ω
Klirrfaktor: bei Nennleistung: 0,02 %
Eingangsspannung:: 1V / 12 kΩ
Frequenzgang: 20 ~ 20.000 Hz  ± 0,2 dB
Rechteckanstiegszeit: 0,1 V/µS 
Fremdspannungsabstand: 115 dB
Dämpfungsfaktor: > 150
Übersprechdämpfung: 80 dB
Lautsprecherimpedanz: 2 ~ 8 Ω
Abmessungen: 420 x 122 x 395 mm (B x H x T)
Gewicht: 11,5 Kg
Preis: -

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

PROTON AA 1150

DPD Schaltung - Dynamic power on Demand

Die meisten Musikaufnahmen erfordern wenig Leistung von einem Verstärker. Anders sieht es aus wenn bei einem Musikstück extreme Impulsspitzen vorhanden sind, Verstärker welche die maximale Leistung kontinuierlich produzieren sind nicht nur teuer sie verbrauchen auch kontinuierlich eine hohe Menge an Strom. Die DPD Schaltung (dynamische Ausgangsleistung) hat eine moderate Grundleistung kann aber bei Bedarf bei kurzen Bursts (Leistungsspitzen) eine extreme Leistung erbringen. Allerdings stößt dieses Schaltungskonzept bei Direktschnitt Platten, z.B. Charly Antolini - Knock Out oder die Ouvertüre 1812 bei denen extreme Impulse über einen größeren Zeitraum auftreten an seine Grenzen. Die Netzteile werden regelrecht überfordert und Verzerrungen treten auf. Die Federal Trade Commission (FTC) fordert das die Hersteller die Dauerleistung von Verstärkern mit der Bezeichnung, wie z.B. 8 Ohm beide Kanäle betrieben, mit einem bestimmten Prozentsatz der Verzerrung, angeben. Dieses ist wünschenswert da die Werbung ehrlicher ist und den Verbrauchern einen Vergleich von Verstärkern einfacher macht. Proton hatte eine Antwort auf dieses Dilemma mit dem Vollverstärker D540, ein integrierter Verstärker. Der D540 hat eine bescheidene Leistung von 40 Watt pro Kanal. Dies ist eine Leistung für durchschnittliche Stereoanlagen mit mäßig effizienten Lautsprechern. Treten aber Impulsspitzen auf kommt die DPD Schaltung zur Anwendung, die dynamische Ausgangsleistung steigt blitzartig für 20 Millisekunden auf 160 Watt und für 200 Millisekunden auf 150 Watt. Eine rote LED auf der Frontplatte zeigt diesen Zustand an.

Vintage audio classics buys & sells, here

HiFi Klassiker kaufen + verkaufen

PROTON AA 1150

Vintage audio classics buys & sells, here

HiFi Klassiker kaufen + verkaufen

audio classics buys here

 

HiFi Klassiker

HiFi Klassiker
proton

Klassiker kaufen

Klassiker kaufen

Toshiba System 15

Toshiba System 15 Richtig "Mini"

Sony Quadro

Sony 1972

Pioneer RT 707

Pioneer RT 707

Marantz 3300