Rogers Rogers Cadet II

Rogers Cadet II

Rogers Cadet II

HiFi Klassiker - Frage zu HiFi Klassikern
Garrard
HiFi Klassiker - Audio classics - HiFi Legenden - HiFi Oldies
HiFi, Frage zu HiFi Klassikern
Startseite
Luxman
Luxman Tuner
Röhrenverstärker
Luxman R-800S
Marantz
Verstärker
Endstufen
Vorverstärker
Tuner
Receiver
Marantz 4400
Marantz 2270
Marantz Model 16
Pioneer
Pioneer Klassiker
Pioneer A Serie
Pioneer SA 9100
Pioneer SA 8800
Pioneer SA 9800
Pioneer HPM 100
Pioneer RT-909
Sansui
Übersicht
Sansui Quadro
Sansui BA
Sansui AU
Sansui AU - 2
Sansui Receiver
Sansui 9090
Sansui AU 11000
Sansui AU 9900 A
Sansui AU 7700
Sansui 8080
Sansui G-8000
Sansui 881
Sansui BA 3000
Sansui 1000 A
Sansui AU 20000
Sansui RA 500
Sansui RA 700
Sansui Preise
The Fisher
The Fisher 450T
H.H. SCOTT
Mitsubishi, Diatone
Kirksaeter
Compact 70S
RTX 2000
NAD
Plattenspieler
Laufwerke
Plattenspieler oder CD Player
Tonarme
Lautsprecher
Lautsprecher ~ 2
MFB, Motional Feed Back
Toshiba
Toshiba - Aurex
Hitachi, Lo-D
Hitachi, Lo-D
Technics, National
Rotel
Rotel 2000
QED HiFi
QED Hifi made in England
Quad
Micro-Seiki
Kenwood HiFi
Nakamichi
Nakamichi - HiFi
Sony Klassiker
Sanyo HiFi, OTTO
Tandberg
TEAC X-
Mark-Levinson
Mark-Levinson
Quadrophonie
McIntosh
McIntosh
Russco
Russco Turntable
HiFi Hersteller
Neupreise
Neupreis Receiver
Neupreis Tuner
HiFi Sammler
DIN + IHF Norm
FAQ + Fragen
Hifi Begriffe, was ist eigentlich ...
Hifi Geschichten
Telefunken
YAMAHA CR 2020
YAMAHA CR 1000
YAMAHA PC5002M
YAMAHA FX-3
High End
Preisentwicklung
Sonab

Klassiker kaufen

Link us - Ihr Link
Thorens TD105
SHURE Tonabnehmer
Heathkit, USA
OSAWA Tonabnehmer
LEAK
HiFi Klassiker LEAK
CORAL
CORAL Classic Speaker
HiFi Klassik Sammler
FANE
FANE Classic Speaker
HiFi Klassik
Grundig Tube
HiFi Klassik
Visaton TL
Visaton TL
HiFi Klassik Sammler
Pöhler

Pöhler Sound

HiFi Klassik Sammler
DUAL

Dual

HiFi Klassik
Klein & Hummel

HiFi Klassik
Bang & Olufsen

Burmester

HiFi Klassik Sammler
Paragon
HiFi Klassik
Accuphase
HiFi Klassik
Harman Kardon
HiFi Klassik
Futterman
Aiwa
Aiwa Serie 22
Setton
SETTON
Concept
CONCEPT
HiFi Classics, HiFi Klassiker

Sitemap

HiFi Classics, HiFi Klassiker

Besucher

HiFi Classics, HiFi Klassiker

HiFi Studio

HiFi Classics, HiFi Klassiker

AV Receiver

Frage zu HiFi Klassikern, ?

FAQ

Das ist DIE Seite für den Freund von klassischen HiFi Geräten.

Tube made in USA

ROGERS - Rogers Cadet II

Tube made in USA

Seit 66 Jahren ist die Firma Rogers für die Herstellung exzellenter Hifi Geräte und Lautsprecher bekannt. Gegründet wurde die Firma 1947 von Jim Rogers. Rogers erwarb sich schnell einen guten Ruf in der Szene für Hifi Equipment welches einen natürlichen Klang reproduzierte. Ein Beispiel, der Rogers Theatrical Horn Lautsprecher überzeugte akustisch und wurde kommerziell sehr erfolgreich. Rogers etablierte sich nach und nach als zuverlässiger und innovativer Hersteller von hochwertigen Hifi Geräten und Lautsprechern. Die Cadet II Linie wurde 1963 eingeführt, sie bestand aus dem Vorverstärker Cadet MK II und dem passendem Endverstärker, dem Hornlautsprecher Cadet II und dem UKW Tuner Cadet II. Dieses Cadet System war ein großer Erfolg. Die Nachfrage war so groß das sich die Kunden auf eine lange Wartezeit einstellen mussten da die Geräte von nur wenigen Mitarbeitern in Handarbeit hergestellt wurden. Das Cadet II System wurde 1965 einem Facelift unterzogen und in Cadet III umbenannt. Im Vergleich zu der Cadet II Serie mehr Leistung und ein moderneres Aussehen der Frontplatte mit einem zeitloserem Design. Anfang der 1970er Jahre erhielt Rogers auf Grund seiner sehr guten Reputation von der BBC den Auftrag einen kompakten 2 Weg Monitor Lautsprecher zu entwickeln, später bekannt als der legendäre Rogers LS3/5A. Der Lautsprecher LS3/5A wurde und wird heute immer noch von etlichen britischen Herstellern unter BBC Lizenz gefertigt. Über 50.000 Paar LS3/5A wurden bis heute weltweit gebaut. Die BBC Engineering Commission gab schon von jeher Vorgaben zu Entwicklungen technischen Equipments die äußerst hohe Anforderungen stellten. Bisweilen stießen die beauftragten Firmen an die Grenzen des Machbaren. Auch bei der Entwicklung des LS3/5A und des später folgenden Modells LS3/6 bekam das Rogers zu spüren. Wer nun denkt was soll das, eine 2 Weg Box bauen, lächerlich, sei eines Besseren belehrt! Es handelt sich bei den verwendeten KEF Systemen, Hochtöner und Tiefmitteltöner, nicht um Standartsysteme die auch in stinknormalen Boxen verwendet wurden sondern um Einzelanfertigungen. Sehr oft wurden die Prototypen von der BBC Kommission abgelehnt da einzelne Parameter nicht den Vorstellungen entsprachen. Schwingspulen Sicken und Aufhängung wurden unzählige Male verändert und das nur in reiner Handarbeit! Ein teures Vergnügen. Um die optimalsten technischen Parameter bestimmen zu können wurde von Rogers auch ein sehr teures Messequipment von Brüel & Kjaer angeschafft. Das Modell LS3/6 besaß einen modifizierten Tiefmitteltöner von KEF und einen Hochtöner von Celestion, den Celestion HF1300. Dieser Hochtöner wurde von Celestion für eigene Boxen und als OEM für andere Hersteller in Serie gefertigt. Um aber die BBC Anforderungen erfüllen zu können musste Celestion sehr aufwendig die Hochtöner neben der Serienproduktion von Hand anfertigen. Auch die Weichen der beiden Modelle wurden mehr als aufwendig von Hand hergestellt. Die Firma Rogers geriet in eine finanzielle Schieflage. Die genauen Gründe sind nicht mehr genau nachvollziehbar. 1975 kauften Michael O'Brien und Brian Pook die Firma Rogers von Jim Rogers. Es wurde eine Handelsgesellschaft namens Swisstone gegründet. Swisstone heute firmierend als Rogers, mit 6 ehemaligen Mitarbeitern behielt die BBC Lizenz für den Lautsprecher LS3/5A. Weitere Rogers Hifi Produkte in den der 1980er Jahren waren die Verstärker Rogers A75 und Rogers A100 und der UKW Tuner Rogers T100. Rogers produzierte auch einen Aktiv Subwoofer, Rogers LS3/5B, der speziell für den Rogers LS3/5A entworfen wurde. Der Subwoofer wurde komplett mit einer eigenen elektronische Frequenzweiche verkauft. Das Verstärker Chassis des Subwoofers war das des Verstärkers Rogers A75/A100. Die Studio Lautsprecher Rogers LS 5/8 und 5/9 sind exklusive Rogers / BBC Entwicklungen und wurden der Standard in vielen Aufnahmestudios. Das später folgende Modell Rogers JR149 war eine überarbeitete Version des kommerziellen LS3/5a mit den gleichen Antriebseinheiten (Kef T27, Kef B110) in einem komplett neuen zylindrischem Aluminiumgehäuse mit Holz Deckel und Boden die mit einer Gewindestange eingespannt waren um interne Vibrationen und Verfärbungen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Die Klangqualität wurde als überlegen bezeichnet. 1993 bekam Rogers einen neuen Eigentümer, die Wo Kee Hong Holdings. Wo Kee Hong produziert Car Audio, LCD TV und Surround Geräte. Obwohl Wo Kee Hong die Rechte an dem Namen Rogers besitzt wurde Swisstone als Entwickler und Designer der Rogers Lautsprecher beibehalten. Daher auch die Erhaltung der Rogers Produktionsstätten in England. 1998 als Folge eines dramatischen Export Abschwungs von Wo Kee Hongs wurden die letzten der britischen Produktionsstätten geschlossen und die gesamte Produktion zog nach Asien um. Heute aktuelle Rogers Produkte: Lautsprecher: LS3/5a 65th Anniversary Edition, AB-1 Auxiliary Bass One Subwoofer, Monitor 1 65th Anniversary Edition, AS931 Bookshelf Speakers, AS933 Floor Standing speaker, RC510 Centre and Surround Speakers, Vollverstärker E40a- E20a 60th Anniversary Edition, Endstufe Cadet V.

Rogers LS-2

Bilder M.Sowa

Technische Daten Rogers Cadet II

Vorstufe
Eingangsempfindlichkeit: Phono Kristall: 75 mV
Eingangsempfindlichkeit: Tuner: 75 mV
Eingangsempfindlichkeit: Tape Play: 75 mV
Eingangsempfindlichkeit: Tape Record: 250 mV
Röhren: 2 x ECC83
Phono MM nur mit externer Einheit "BOOSTER UNIT"
Phonoentzerrung: RIAA
Eingangsempfindlichkeit: 4 mV / 68 kΩ
Röhren: 2 x EF86
Endstufe:
Leistung: 2 x 6 W Sinus
Klirrfaktor: 0,25 %
Röhren 4 x ECL86
(Vor und Endstufe waren nur zusammen erhältlich)


Rogers Cadet III


Vintage audio classics buys & sells, here

HiFi Klassiker kaufen + verkaufen

Rogers, Rogers Cadet II

DIN Norm, IHF Norm

HiFi Klassiker
Garrard 301, Garrard 201, Garrard 401

DIN Norm, IHF Norm