Cookies

Cookie-Nutzung

Festplattenrekorder – Schaue deine Lieblingsserien zeitunabhängig und überall

Auch wenn VoD-Dienste wie Netflix, Amazon & Co. das heimische Kino bereits erfolgreich erobert haben, ist das klassische TV-Vergnügen immer noch nicht aus den eigenen vier Wänden zu kriegen. Egal, ob es sich um die neueste Folge von DSDS handelt oder ob du erfahren möchtest, wer das neue Topmodel in Deutschland wird. Doch was ist, wenn du einmal keine Zeit hast? Dann nimmst du deine Lieblingssendung einfach auf. Möglich machen dies Festplattenrekorder, die einen internen Speicher mitbringen. Deine aufgenommenen Filme und Serien kannst du dann immer wieder anschauen, so oft du möchtest.
Besonderheiten
  • Mit und ohne Festplatte
  • Von günstig bis gehoben
  • Bis zu 2000 Gigabyte Speicher möglich
  • Video-on-Demand-Apps häufig mit dabei
  • Auch mit Blu-Ray-Player verfügbar

Festplattenrekorder Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Festplattenrekorder sind in der Regel stark ausgestattete TV-Receiver, mit denen du Filme und Serien auf einer separaten Festplatte aufzeichnen kannst
  • Einige Geräte bieten dir neben dem passenden Tuner auch noch einen eigenen Blu-Ray-Player sowie nahezu alle bekannten VoD-Apps
  • Du hast die Wahl zwischen Geräten mit integrierter Festplatte oder du entscheidest dich für ein Gerät, bei dem du eine externe Festplatte anschließt (Bei manchen Geräten kannst du eine Festplatte intern auch nachrüsten)

Western Digital My Book 1TB – externe Festplatte für die Aufnahme direkt am TV-Gerät

Western Digital My Book 1TB – externe Festplatte für die Aufnahme direkt am TV-Gerät
Besonderheiten
  • Externe Festplatte, mit der du die Aufnahmefunktion deines Fernsehers nutzen kannst
  • Ausgelegt auf den Dauereinsatz, Enthaltene Festplatte arbeitet energieeffizient und leise
  • Modernes und zeitloses Design passt hervorragend in jedes HiFi-Ambiente und in jedes Heimkino
  • Schnelle Datenübertragung dank USB 3.0, gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe möglich
89,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Streng genommen ist die Western Digital My Book kein klassischer Festplattenrekorder. Auf der anderen Seite erfüllt das Gerät alles, was du für die Aufnahme von Serien und Filmen brauchst. Allerdings liefert die WD My Book keinen eigenen Tuner mit, denn es handelt sich lediglich um ein Aufnahmegerät mit Speicherfunktion. Daher ist diese Version wunderbar geeignet, wenn du den internen Tuner deines Fernsehers nutzt. Dabei wird die Festplatte lediglich an dein TV-Gerät angeschlossen, wo du sie als externe Festplatte auswählen kannst. Damit du Serien und Filme aufnehmen kannst, musst du den Programmführer und die Aufnahmefunktion deines TV-Gerätes nutzen. Alle moderneren Geräte bringen dir diese Features bereits mit, sodass du keinen weiteren Receiver oder Ähnliches benötigst. Bei der eingebauten Festplatte handelt es sich um eine WD-Green-Festplatte, die speziell für den dauerhaften Einsatz vorgesehen ist. Laut dem Hersteller ist ein 24/7-Einsatz kein Problem. Für eine schnelle Datenübertragung ohne Qualitätseinbußen oder Nachladezeiten bringt die WD My Book einen schnellen USB-3.0-Port mit. Sie arbeitet effizient und auch leise, sodass kein Festplattengeräusch dein Entertainment-Vergnügen stört. Auch das Design passt hervorragend in jedes Heimkino, denn das unauffällige, zeitlose Gehäuse fällt im TV-Schrank kaum auf. Nutzt du den internen Tuner deines Fernsehers, solltest du dir diese Speichererweiterung einmal näher ansehen. Auf Amazon gehört die WD My Book zu den beliebtesten Festplattenrekordern. Mehr als 1100 Kunden haben sich bereits positiv zur Festplatte geäußert. Dadurch erreicht sie eine Punktzahl von sehr guten 4,5 von 5 Sternen.

TechniSat Technistar S3 ISIO – stark ausgestatteter Receiver mit USB-Anschluss und mehr

TechniSat Technistar S3 ISIO – stark ausgestatteter Receiver mit USB-Anschluss und mehr
Besonderheiten
  • Umfangreich ausgestatteter Sat-Receiver mit allen notwendigen Anschlüssen für dein Heimkino
  • USB-Port vorhanden, sodass du eine externe Festplatte für die Aufnahme von Serien und Filmen anschließen kannst
  • Separater 12V-Anschluss sorgt dafür, dass sich der Receiver auch unterwegs nutzen lässt
  • LAN-Anschluss für den Zugang zum Internet vorhanden, Steuerung auch unterwegs per App möglich
129,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Sollte dein Fernseher keinen eigenen Tuner aufweisen, musst du zwangsläufig auf einen separaten Receiver zurückgreifen. Nutzt du einen Satellitenanschluss für dein Fernsehprogramm, ist der Technistar S3 ISIO eine gute Wahl für dich. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, das einen fairen Preis mit einer kräftigen Ausstattung kombiniert. Auch auf Amazon sind alle Kunden begeistert, was du schnell anhand der mehr als 1100 Bewertungen erkennen kannst. Insgesamt erreicht der TechniSat Technistar S3 ISIO eine durchschnittliche Bewertung von 4,3 von 5 Sternen. Besonders schön ist, dass der Satellitenreceiver einen eigenen LAN-Anschluss mitbringt, wodurch du zusätzlich alle bekannten VoD-Dienste wie Netflix und Amazon nutzen kannst. Außerdem lässt sich das Gerät dadurch auch von außerhalb programmieren. An den USB-Anschluss kannst du eine externe Festplatte anschließen, die dann alle Serien und Filme speichern kann. Die Programmierung erfolgt wahlweise über das Gerät selbst oder über eine spezielle App. Mit der App kannst du das nächste Fußballspiel oder deine Lieblingsserie auch unterwegs aufzeichnen. Hinzu kommt, dass der Technistar S3 ISIO sogar für das Camping vorgesehen ist. Der 12V-Anschluss sorgt für die mobile Nutzung, sodass auch aktivere Menschen auf ihre Kosten kommen. Natürlich liefert dir der DVB-S-Receiver auch notwendige Funktionen wie PVR oder eine Timeshift-Funktion.

Panasonic DMR-EX97CEGK – Fortschrittlicher Festplattenrekorder mit 500GB Speicher

Panasonic DMR-EX97CEGK – Fortschrittlicher Festplattenrekorder mit 500GB Speicher
Besonderheiten
  • Festplattenrekorder und DVD-Rekorder in einem Gerät, Hervorragende Hardware und leiser Betrieb
  • HDTV-Programme lassen sich wahlweise auf der internen HDD speichern oder auf DVD brennen
  • Gerät liefert wahlweise einen DVB-S-Tuner oder einen DVB-C-Tuner, DVB-T-Tuner bei beiden Modellen vorhanden
  • Separater USB-Anschluss lässt die Wiedergabe weiterer Medien von externen Speichergeräten zu
187,45 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Möchtest du viel lieber ein Gerät haben, das nicht nur einen passenden Tuner mitbringt, sondern gleichzeitig auch noch eine interne Festplatte liefert, dann ist der Panasonic DMR-EX97CEGK perfekt für dich geeignet. Das Gerät kann bereits zur fortgeschrittenen Geräteklasse gezählt werden, da es alles liefert, was du brauchst. Doch kannst du beim Panasonic DMR-EX97CEGK nicht nur deine Lieblingsfilme auf der Festplatte speichern, sondern sie direkt auf eine DVD kopieren, denn hierbei handelt es sich nicht nur um einen Festplatten-, sondern auch um einen DVD-Rekorder. Daher hast du die Wahl, ob du deine Filme und Serien lieber archivieren möchtest oder sie nur kurzfristig auf der Festplatte speicherst. Selbstredend liefert dir der Festplattenrekorder von Panasonic einen DVB-S- oder einen DVB-C-Tuner. Beide Versionen verfügen zusätzlich noch über einen weiteren DVB-T-Tuner. Jedes Empfangsgerät kann HDTV-Programme auf der HDD oder auf einer DVD speichern. Hinzu kommt ein USB-Port am Gerät, an den du weitere externe Speichermedien anschließen kannst. Hierüber lassen sich zusätzliche Inhalte auf dem Panasonic DMR-EX97CEGK wiedergeben. Beachte aber, dass du deine externe Festplatte nur für die Wiedergabe herhalten kann, das Aufnehmen auf externen Medien ist nicht möglich. Gesteuert wird das Gerät per Fernbedienung. Eingaben und auch das Programmieren sind nicht nur schnell ausgeführt, sondern auch sehr einfach in der Handhabung. Auch der Panasonic DMR-EX97CEGK ist ein beliebter Festplattenrekorder auf Amazon, was du schnell an den zahlreichen guten Bewertungen erkennen kannst. Insgesamt erreicht dieses Gerät eine Punktzahl von 4,5 von 5 Sternen.

Panasonic DMR-UBC70EGK – Blu-ray-Player und Festplattenrekorder in einem Gerät

Panasonic DMR-UBC70EGK – Blu-ray-Player und Festplattenrekorder in einem Gerät
Besonderheiten
  • Stark ausgestatteter Festplattenrekorder mit Brenner-Funktion für DVDs und sogar für Blu-Rays
  • Fortschrittlicher und leistungsstarker Prozessor sorgt für die Wiedergabe von HDR- und 4K-Material
  • Gleichzeitiges Aufnehmen von zwei Sendungen, Nachträgliches Kopieren auch geeignete Medien per USB-Port möglich
  • Unterstützt Video-on-Demand-Dienste wie Netflix, Amazon und weitere
435,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Sollte dir der Festplattenrekorder von Panasonic zuvor gefallen, aber nicht ausreichend Ausstattung mitbringen, dann ist dieses Modell genau das Richtige für dich. Auch hierbei handelt es sich wieder um einen Hybriden, bestehend aus einem Festplattenrekorder und einem Blu-Ray-Rekorder. Das heißt, dass du nicht nur DVDs, sondern qualitativ bessere Blu-Rays erstellen kannst. Das sorgt dafür, dass du deine UHD-Programme schnell und unkompliziert auf eine passende Disk verbannen kannst. Alternativ lassen sich deine Filme und Serien natürlich erneut auf der 500-Gigabyte-Festplatte abspeichern. Doch ist das noch lange nicht alles, denn der Panasonic DMR-UBC70EGK unterstützt auch 4K-Inhalte. Dabei ist es egal, ob du ein 4K-TV-Signal nutzen möchtest oder ob du Video-on-Demand-Dienste wie Netflix oder Amazon in UHD schauen magst. Dank des herstellereigenen Prozessors im Inneren kommst du in den Genuss von gestochen scharfen Bildern und Details, die du zuvor noch nicht erlebt hast. Hinzu kommt, dass über den Prozessor auch die HDR-Technologie genutzt werden kann. Selbst TV-Geräte ohne Unterstützung für HDR können dann diese Technologie nutzen. Die Rekorder-Funktion ist ähnlich fortschrittlich, denn du kannst mit diesem Gerät nicht nur eine, sondern direkt zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen. Die aufgenommenen Inhalte kannst du direkt über den Panasonic DMR-UBC70EGK auf eine DVD oder auf eine Blu-ray brennen. Alternativ lassen sie sich per USB-Anschluss auf andere externe Medien kopieren. Ähnlich wie der zuvor vorgestellte Festplattenrekorder, ist auch dieses Modell sehr beliebt auf Amazon. Das sorgt für eine Gesamtbewertung von 4,4 von 5 Sternen.

Was ist ein Festplattenrecorder?

In Zeiten von Netflix, Amazon, DAZN & Co. ist das Schauen von Filmen und Serien einfacher als nie zuvor. Egal, ob auf dem Smartphone, auf dem Tablet oder zu Hause am Fernseher, deine Lieblingssendungen hast du immer auf Abruf dabei. Allerdings musst du für alle Dienste eine monatliche Gebühr zahlen und ohne Internet kannst du oftmals keinen Dienst nutzen. Hinzu kommen Live-Veranstaltungen, die nur im TV-Programm übertragen werden. Doch hier hast du das Problem, dass du an feste Zeiten gebunden bist. Umgehen kannst du das mit einem Festplattenrekorder. Hierbei handelt es sich um einen Receiver oder um einen Blu-ray-Player, auf dem du deine Lieblingssendungen schnell und unkompliziert aufnehmen kannst. Einige Geräte bieten dir zusätzlich sogar eine Brennfunktion, um Inhalte auf eine Disk zu bannen. Dabei sind Festplattenrekorder nicht nur einfache Aufzeichnungsgeräte, denn sie liefern dir viel mehr als du denkst. Video-on-Demand-Dienste, 4K-Upscaling, Aufrüstbarkeit, WLAN und noch viele weitere Ausstattungsmerkmale sind vorhanden. Sogar den Sound kannst du mit einem solchen Gerät optimieren. Damit du bestens aufgeklärt bist, zeigen wir dir hier, auf was du unbedingt achten solltest.

Das Aufnehmen ist längst nicht mehr kompliziert

Je nachdem, aus welcher Generation du stammst, wirst du unterschiedliche Aufnahmemöglichkeiten kennen. Die bekannteste und auch etwas betagtere Version ist das klassische Video. Vor vielen Jahren konnte man seine Lieblingsfilme auf eine VHS-Kassette aufzeichnen und diese auch mehrmals verwenden. Bei vielen Geräten war es jedoch nicht möglich, dass man einen Film auf einem Sender schaute, während man auf einem anderen eine Serie aufnahm. Allerdings war die Zeitprogrammierung auch damals schon möglich. Mit dem Siegeszug der digitalen Technologie änderte sich auch die Aufnahme und auch die Qualität der aufgenommenen Sendungen. Mittlerweile kannst du Mithilfe des elektronischen Programmführers deine Lieblingssendungen auswählen und automatisch aufzeichnen. Dabei ist sogar ein Automatismus möglich, denn Serien lassen sich ohne Zutun dauerhaft aufnehmen. Während vor einigen Jahren pro Film noch eine Videokassette notwendig war, kannst du auf modernen Festplattenrekordern hunderte Filme und Serien Speichern. Sollte dir das nicht ausreichen, lassen sich die meisten Geräte sogar mit zusätzlichen Speichermedien nachrüsten.

Die Technik entscheidet auch hier

Bevor du dich für einen neuen Festplattenrekorder entscheidest, solltest du unbedingt auf die interne Hardware achten. Jedes Gerät ist anders ausgestattet und liefert dir unterschiedliche technische Spezifikationen. So können die Geräte wichtige Anschlüsse mitbringen, die andere Geräte obsolet machen. Hinzu kommen schnelle Rechenprozessoren, die für eine bessere Qualität des Bildes sorgen können. Ähnlich wie bei einem A/V-Receiver kann dann auch der Festplattenrekorder für ein Upscaling sorgen, bei dem die einfache FHD-Qualität beispielsweise auf eine UHD-Qualität angehoben wird. Aber das ist nicht alles, denn auch Features wie Dolby Atmos oder die HDR-Technologie kann von deinem neuen Festplattenrekorder kommen. As diesem Grund ist ein näherer Blick auf die technischen Spezifikationen besonders wichtig. Auf einige Bereiche werden wir in diesem Artikel noch weiter eingehen.

Von Tunern bis zu Blu-ray-Playern

Ein moderner Festplattenrekorder ist nicht nur ein Gerät, mit dem du deine Lieblingssendungen aufnehmen kannst. Es handelt sich um flexibel einsetzbare Geräte, die unterschiedlicher nicht sein können. In den meisten Fällen ist ein Rekorder auch gleichzeitig ein Receiver. Manche Geräte liefern aber auch passende Laufwerke für deine Medien. Hier möchten wir auf die beiden Ausstattungsmerkmale näher eingehen.

SAT oder Kabel?

Bevor du dich für ein Gerät entscheidest, musst du wissen, ob du einen Kabelanschluss oder einen Satellitenanschluss nutzt. Das ist wichtig, denn der Receiver muss den passenden Tuner dafür liefern. Während ein Fernsehgerät mehrere unterschiedliche Tuner zur Verfügung stellen kann, ist dies bei einem Receiver nicht der Fall. Hier musst du daher darauf aufpassen, dass das Gerät dir die richtigen Anschlüsse bereitstellt.

Tipp
Anders ist es beim DVB-T-Tuner, denn hierbei ist es egal, ob du einen Satelliten- oder Kabelanschluss verwendest. Nahezu jeder Festplattenrekorder liefert dir auch einen Tuner für den terrestrischen Fernsehempfang.

DVD oder Blu-ray?

Das Empfangen von Fernsehsignalen ist nicht das Einzige, das ein moderner Rekorder mitbringen kann. Etwas preisintensivere Gerät, wie in unserer Empfehlungsliste ersichtlich, bringen dir auch einen DVD- oder sogar einen Blu-Ray-Player mit. Hierüber kannst du nicht nur deine Disk-Sammlung abspielen, sondern die aufgenommenen Sendungen sogar auf eigene Blu-rays oder DVDs brennen. Diese Funktion ist aber nur in Geräten vorhanden, die preislich jenseits von 300 Euro liegen.

Heimkino-Sound ist auch hier möglich

Nicht nur ein Blu-ray-Player oder ein DVD-Player ist in deinem neuen Festplattenrekorder denkbar, auch die Steuerung deiner Soundanlage ist machbar. Auch wenn nur wenige Receiver einen Audio-Prozessor mitbringen, so existieren Geräte auf dem Markt, die einen A/V-Receiver gänzlich nutzlos machen können. Festplattenrekorder haben die Möglichkeit, die einen internen Audio-Verstärker zur Verfügung zu stellen, der dein Soundsystem mit Leistung versorgt. Dabei ist es egal, ob du ein passives oder ein aktives Soundsystem verwendest. Bei einem aktiven Soundsystem ist jedoch ein solch teures Gerät selten notwendig, da aktive Lautsprecher einen eigenen Verstärker mitbringen. Aus diesem Grund solltest du dich für einen Audio-Festplattenrekorder nur entscheiden, wenn du ein hochwertiges passives Soundsystem besitzt.

Konsolen, PCs und Notebooks als Recorder?

Playstation nein, Xbox One Ja

Da immer mehr PCs und Konsolen das heimische Wohnzimmer erobern, kann es auch sein, dass du lieber auf ein solches Gerät vertrauen möchtest. Tatsächlich besteht die Möglichkeit, mit einer Xbox One ebenfalls deine Lieblingssendungen aufzunehmen. Hierfür musst du deinen vorhandenen Receiver nur mit der Konsole verbinden und kannst dann deine Filme und Serien auf einer separaten Festplatte abspeichern.

Der heimische PC – Die Eier legende Wollmilchsau?

Das beste Gerät für die Aufnahme von Serien, Filmen, Musik und mehr ist weiterhin der Computer. Mittlerweile ist es möglich, sehr leistungsfähige Home-Theater-PCs zu bauen, die nicht nur mehr Leistung bieten als eine Konsole, sondern gleichzeitig auch noch Aufnahmefunktionen bieten. Hierfür benötigst du lediglich eine geeignete TV-Karte und die dazugehörige Software. Der Vorteil dabei ist, dass du die aufgenommenen Filme direkt bearbeiten und schneiden kannst, ohne dass du das Format umständlich umwandeln musst.

Wichtig
Verglichen mit einem Festplattenrekorder ist der PC zwar die beste Wahl, allerdings auch die teuerste. Ein guter HTPC, der einen Blu-ray-Player, eine TV-Karte und auch die notwendige Leistung zur Verfügung stellt kostet mindestens 1000 Euro. Hinzu kommt einiges an Know-How, das du unbedingt mitbringen musst.

Die wichtigsten Hersteller für Festplattenrekorder

HerstellerBesonderheiten
TechniSat
  • Geht es um Empfangsgeräte, kommst du an TechniSat nicht vorbei. Das Unternehmen liefert dir mitunter die besten Receiver und Rekorder auf dem Markt. Der große Vorteil hierbei ist die Flexibilität, denn du kannst dir einen günstigen Rekorder kaufen und diesen häufig mit einer passenden Festplatte aufrüsten.
  • DVB-S, DVB-T- und DVB-C-Receiver und Rekorder mit einer starken Ausstattung und erstklassigen Features vorhanden
  • Nahezu alle Geräte bringen alle verfügbaren VoD-Dienste wie Netflix, Amazon & Co. mit
  • Festplattenrekorder sind sehr günstig und lassen sich nachträglich mit einer passenden Festplatte aufrüsten
  • Viele Ports vorhanden, wodurch zahlreiche Zusatzgeräte genutzt werden können
  • Sehr guter und zuvorkommender Support direkt aus Deutschland
Panasonic
  • Panasonic ist ein Profi im Entertainment-Bereich. Egal, ob du auf der Suche nach einem hochwertigen Fernseher oder nach einem passenden Festplattenrekorder bist, das Unternehmen hat es im Sortiment. Hier erhältst du nicht nur Einsteigermodelle, sondern auch Profi-Geräte mit erstklassiger Ausstattung.
  • Ausschließlich Produkte im gehobenen und fortgeschrittenen Segment vorhanden
  • Alle Festplattenrekorder verfügen über eine sehr starke Ausstattung sowie über zahlreiche Anschlüsse
  • Intuitive Bedienung, die auch Laien einfach fallen wird, schnell reagierendes Menü vorhanden
  • Rekorder bringen werkseitig eine interne Festplatte mit (500GB bis 2000GB verfügbar)
  • VoD-Dienste sind genauso vorhanden wie Blu-Ray-Player oder unterschiedliche Tuner
Humax
  • Neben TechniSat ist auch Humax ein bekanntes Unternehmen im Bereich der Empfangselektronik. Auf der Suche nach einem neuen Receiver oder nach einem neuen Rekorder wirst du vermutlich auch bei Humax schnell fündig.
  • Bekannter und beliebter Hersteller für DVB-T, DVB-S- und DVB-C-Receiver
  • Nicht nur im gehobenen, sondern auch im unteren Preissegment viele sehr gute Produkte vorhanden
  • Schnelle und moderne Hardware trifft auf eine gut programmierte Software
  • Festplatten lassen sich intern nachrüsten oder du schließt eine externe HDD an

Video-on-Demand? Ist mit an Bord!

Natürlich musst du nicht nur auf das klassische Live-Fernsehen zurückgreifen, auch Video-on-Demand-Dienste sind bei nahezu jedem einzelnen Gerät vorhanden. Die wichtigsten Apps möchten wir dir hier noch einmal kurz präsentieren.

Netflix

Netflix darf bei keinem Gerät mehr fehlen, denn der VoD-Anbieter liefert dir ein riesiges Entertainment-Paket. So bietet der Sender nicht nur beliebte Serien wie „Breaking Bad“ oder „The Witcher“, sondern auch noch hunderte Blockbuster-Filme. Besonders beliebt sind Filme und Serien, die aus dem hausinternen Studios des Anbieters stammen.

Amazon Prime

Neben Netflix ist auch Amazon Prime ein VoD-Anbieter, der nicht fehlen darf. Die App von Amazon ist auf nahezu allen Geräten verfügbar, sodass du den vollen Funktionsumfang deines Accounts nutzen kannst. Auch Amazon liefert dir tausende Serien, Filme und Eigenproduktionen. Besonders interessant ist aber auch, dass nagelneue Filme bereits nach der Veröffentlichung ausgeliehen werden können.

Sky

Nachdem aus Premiere der Anbieter Sky wurde, hat sich auch das digitale Angebot stark verändert. Mittlerweile gehört Sky zu den wichtigsten Mitbewerbern von Netflix und Amazon. Hier erhältst du Zugriff auf Serien-Blockbuster wie Game of Thrones oder The Walking Dead. Letzteres wird sogar exklusiv als erstes auf Sky ausgestrahlt.

Kein Ersatz für VoD-Dienste

Du solltest unbedingt darauf achten, dass dein neuer Festplattenrekorder eine Internetfunktion mitbringt. Die Nutzung und das nachträgliche Installieren von VoD-Apps sorgt für das maximale Heimkino-Erlebnis. Egal, ob du ein Fan von Live-TV bist oder nicht, den größten Umfang kannst du nutzen, wenn dein Receiver die einzelnen Apps der Anbieter unterstützt. Hinzu kommt, dass du mit einem kostenpflichtigen Abo keine Werbung hast, wie es im Live-TV der ist. Beachte aber auch, dass es nicht möglich ist, die Serien und Filme von den einzelnen Anbietern auf deiner Festplatte zu speichern. Dafür geben dir aber einige Anbieter die Möglichkeit, einzelne Inhalte herunterzuladen. Oftmals ist dies aber nur bei mobilen Endgeräten möglich, damit du unterwegs dein Datenpaket nicht zu stark beanspruchst.

Lieber zu viel als zu wenig – Die Festplattengröße

Und die Größe ist doch entscheidend! Naja, jedenfalls, wenn es um einen neuen Festplattenrekorder geht. Die meisten Modelle bringen dir eine 500-Gigabyte-Festplatte mit, auf der du rund 300 Filme in FHD-Qualität abspeichern kannst. Allerdings ist dies zukünftig gesehen etwas gering, denn das TV-Programm wird sich nach und nach in Richtung 4K- und UHD-Qualität entwickeln. Je besser die Qualität, desto größer die Datei auf deiner Festplatte. Auf einer HDD (Hard Disk Drive) mit 500 Gigabyte Speicher kannst du rund 20 bis 30 Filme in 4K-Qualität aufnehmen. Das kann für den ein oder anderen Sammler schnell zu wenig werden. Daher macht es Sinn, wenn du ein Gerät wählst, das ausreichend mit Speicherplatz bestückt ist. Leider sind diese Geräte häufig sehr teuer, sodass du sehr gut überlegen musst. Eine gute Alternative sind Receiver, die keine eigene Festplatte mitbringen, sondern dir die Möglichkeit geben, eine HDD einzubauen oder per USB anzuschließen. Aus unserem Beispiel gehört dazu der Receiver von TechniSat. Bist du ein geübter Bastler kannst du aber auch bei den anderen Geräten die Festplatte austauschen. Eine HDD mit 2000 Gigabyte Speicher erhältst du bereits für rund 40 Euro. Das Nachrüsten ist bei allen Geräten etwas unterschiedlich, aber grundlegend ähneln sich die Modelle stark in ihrem Aufbau. Das folgende Video zeigt dir, wie der Austausch oder der Einbau stattfinden kann.

Speichererweiterung für deinen Festplattenrecorder

Entscheidest du dich für das Aufrüsten, solltest du zuvor noch wissen, welche beiden Möglichkeiten du hast. Im folgenden Abschnitt zeigen wir dir die beiden beliebtesten Varianten.

USB-Festplatte

Die einfachste Möglichkeit, den Speicher deines Festplattenrekorders aufzurüsten ist die externe Festplatte. Dabei handelt es sich um ein kompaktes Gehäuse mit USB-Anschluss, das du an deinen Festplattenrekorder stecken kannst. Über die Software des Gerätes kannst du den Speicher dann als Aufnahmeort eingeben. Der einzige Nachteil hierbei ist, dass du ein weiteres Gerät in deinem Heimkino betreiben musst. Dafür kannst du die aufgenommenen Filme überall mit hinnehmen.

Interne Festplatte

Die Alternative zur USB-Festplatte ist die interne HDD. Normalerweise sind diese Geräte für den PC gedacht, jedoch ist ein moderner Festplattenrekorder nichts anderes. Internet Festplatten werden im Gehäuse des Rekorders verschraubt und ebenfalls in der Software aktiviert. Der Vorteil ist, dass du kein weiteres Gerät in deinem TV-Schrank platzieren musst. Ein Transport kann allerdings etwas schwieriger werden.

Große Anschlussvielfalt ist wichtig

Neben ausreichend Speicherplatz muss bei einem Festplattenrekorder auch eine große Anschlussvielfalt vorhanden sein. Im folgenden Abschnitt zeigen wir dir, auf welche Ports du unbedingt achten solltest.

HDMI

Per HDMI kannst du deinen Rekorder mit dem Fernseher verbinden. Aus diesem Grund brauchst du auch mindestens einen Anschluss dafür. Wichtig hierbei ist, dass es sich um den aktuellen HDMI-2.0-Port handelt, da nur dieser ein 4K-Bild mit 60 Hz übertragen kann. Ältere Fernseher setzen auch noch auf den Scart-Anschluss, der bei jedem modernen Festplattenrekorder aber fehlt. Solltest du noch einen solchen Anschluss benötigen, musst du dich für ein älteres Gerät entscheiden.

Optisch/Audio

Besitzt du ein aktives Soundsystem, wie eine Soundbar oder ein 5.1-Lautsprechersystem, kannst du dieses direkt an den Rekorder anschließen. Dafür brauchst du aber den passenden Port. Entweder du kannst deinen Lautsprecher an den analogen Klinke-Port anschließen oder du verwendest den digitalen optischen Anschluss. Letzterer ist aber häufig nur bei aktuellen Festplattenrekordern vorhanden.

LAN/WLAN

Damit du Video-on-Demand-Apps wie Netflix und Amazon Prime nutzen kannst, brauchst du einen Zugang zum Internet. Dieser wird dir über einen LAN-Port oder über ein WLAN-Modul ermöglicht. Aber auch Funktionsupdates oder die App-Installation weiterer Dienste wird dadurch ermöglicht.

USB 3.0

Möchtest du deine Sendungen auf einer externen Festplatte speichern, braucht dein Festplattenrekorder einen USB-Port. Wichtig hierbei ist, das Gerät einen schnellen USB-3.0-Port zur Verfügung stellt. Nur hierüber ist es möglich, qualitativ hochwertige Sendungen aufzuzeichnen. Der betagte USB-2.0-Port ist nur bedingt dazu in der Lage.

nach oben