Cookies

Cookie-Nutzung

Internetradio – Grenzenlose Musikvielfalt fĂŒr dein Zuhause

Neben dem Radioempfang ĂŒber DAB+ und UKW etabliert sich immer deutlicher der Stream ĂŒber das Internet. Die Internetradios punkten mit einer immensen Musikvielfalt und durch einen großen Funktionsumfang. FĂŒr den Musikgenuss ist außerdem der Klang der verbauten Lautsprecher entscheidend. In diesem Ratgeber verschaffen wir dir einen Überblick und unterstĂŒtzen dich bei einer Kaufentscheidung.
Besonderheiten
  • Radioempfang per WLAN
  • großer Funktionsumfang
  • meist DAB+ & UKW integriert
  • riesige Senderauswahl

Internet Radios im Test & Vergleich 2023

Das Wichtigste zusammengefasst
  • FĂŒr den Empfang von Internetradio benötigst du neben dem Radio selbst nur Strom und eine Internetanbindung ĂŒber WLAN.
  • Viele Modelle ermöglichen den Empfang von DAB+ oder UKW. So kannst du auch Radio hören, wenn dir einmal kein Internet zur VerfĂŒgung steht.
  • Teure GerĂ€te sind nicht die besten: Vor allem Modelle aus dem unteren und mittleren Preissegment ĂŒberzeugen durch ein sehr gutes Preis-LeistungsverhĂ€ltnis.

TechniSat DIGITRADIO 371

TechniSat DIGITRADIO 371
Besonderheiten
  • 2,4 Zoll Farbdisplay
  • Empfang: UKW, DAB
  • Inkl. CD-Laufwerk (MP3)
  • AnschlĂŒsse: BT, AUX, WLAN, USB
  • Farbe: schwarz
169,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das DIGITRADIO 371 von Technisat ist ein echter Allrounder. Es kann als reines Internetradio genutzt werden, verfĂŒgt aber außerdem auch ĂŒber die Möglichkeit Radio ĂŒber UKW und DAB+ zu empfangen. Mit dem integrierten CD-Laufwerk lassen sich MP3-CDs abspielen. Alternativ ist ein Zugriff auf MP3s per USB-Stick oder die Wiedergabe per Bluetooth möglich. Einen satten Sound generiert das Radio durch die zwei 5 Watt Lautsprecher. Diese sind in ein Bassreflex-GehĂ€use aus Holz verbaut. Dadurch generiert das System auch bei höheren LautstĂ€rken einen sehr klaren und klirrfreien Klang. Zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung, die eine Steuerung des GerĂ€tes auch bequem vom Sofa aus erlaubt. Außerdem kann das Modell als Wecker genutzt werden.
Besonders beeindruckt sind die KĂ€ufer vom ausgezeichneten Klangvolumen. Trotz der geringen Abmessungen wird ein breites Frequenzspektrum abgedeckt. Die Verwendung von Bassreflex-Boxen aus Holz macht sich hierbei sehr bezahlt. Die Ersteinrichtung per Fernbedienung ist selbsterklĂ€rend und auch die MenĂŒfĂŒhrung stellt niemanden vor große Herausforderungen. Auch die WLAN-Anbindung gelingt durch WPS in wenigen Sekunden. Kritisiert wird, dass es keine Möglichkeit existiert, eigene Streams per M3U-URL hinzuzufĂŒgen. Eine solche Funktion wird aber von den wenigsten benötigt, da Online Radiosender in großem Maß zur VerfĂŒgung stehen. Suchst du nach einem kompakten Musik-Allrounder, kannst du mit diesem GerĂ€t keinen Fehler machen.

Vorteile Nachteile
  • EmpfĂ€ngt UKW, DAB und mehr
  • Integriertes MP3-CD-Laufwerk
  • Ausgezeichneter Sound
  • Einfache Einrichtung
  • UnterstĂŒtzt keine M3U-URLs

BLAUPUNKT Napoli IRD 400

BLAUPUNKT Napoli IRD 400
Besonderheiten
  • 3,2 Zoll Farbdisplay
  • Internetempfang, UKW, DAB+
  • 2x 10 WATT Lautsprecher
  • AnschlĂŒsse: BT, AUX, WLAN, Line Out
  • Farbe: silber/schwarz
149,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das Napoli IRD 400 ĂŒberzeugt auf den ersten Blick durch seine Einfachheit. Es ist eine Hommage an das Model welches 1967 mit Ă€hnlichem Design vorgestellt wurde. Das Radio ist aus Holz gefertigt und besitzt zwei 10 Watt Stereo-Lautsprecher, die das GehĂ€use als Resonanzkörper verwenden. Das Resultat ist ein hochklassiger Hörgenuss. Die Bedienung des GerĂ€ts erfolgt entweder ĂŒber Tasten direkt am GerĂ€t oder ĂŒber eine Handyapp. Abgespielt wird UKW, DAB+ Internetradio. Alternativ kann Musik ĂŒber Bluetooth oder AUX-IN wiedergegeben werden. Eine externe HiFi-Anlage kann bei Bedarf per Line-Out angebunden werden.
Die Nutzer dieses GerĂ€tes sind vor allem vom Design ĂŒberzeugt. Das puristische Aussehen wirkt durchaus gelungen. Auch die zwei Lautsprecher sorgen fĂŒr einen klaren Klang mit satten Tiefen. Die Ersteinrichtung ist gut erklĂ€rt und leicht verstĂ€ndlich. Auch die Auswahl der Wiedergabe-Quelle ist selbsterklĂ€rend. Vereinzelt wird sich ĂŒber die verworrene MenĂŒstruktur am GerĂ€t beschwert. Mit der Handyapp stellt dies jedoch kein Problem dar. Auch der Preis ist anhand des Funktionsumfang durchaus gerechtfertigt. Deshalb hier eine deutliche Kaufempfehlung der Nutzer.

Vorteile Nachteile
  • Edles Design
  • Gute Musikleistung
  • Gutes Preis/LeistungsverhĂ€ltnis
  • Bedienung per Handy möglich
  • UnĂŒbersichtliche MenĂŒstruktur

sky vision DAB 70

sky vision DAB 70
Besonderheiten
  • 2,4 Zoll Farbdisplay
  • Empfang: UKW, DAB+, DLNA
  • 2x 15 WATT Lautsprecher
  • AnschlĂŒsse: BT, AUX, WLAN, Kopfhörer
  • Farbe: schwarz
92,03 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das schwarze und kompakte Radio von sky vision fĂ€llt zunĂ€chst durch den gĂŒnstigen Preis ins Blickfeld. Dieses Modell erlaubt den Radioempfang ĂŒber UKW, DAB+ und Internet. Sogar eine DLNA-Anbindung steht zur VerfĂŒgung. Die Steuerung erfolgt direkt am GerĂ€t, per Fernbedienung oder ĂŒber eine App die sowohl iOS als auch Android kompatibel ist. Mit dieser App kann auch direkt Musik vom Handy abgespielt werden, sodass der Hersteller auf eine Bluetooth-Schnittstelle verzichtet hat. ZusĂ€tzliche GerĂ€te können per AUX-Eingang angeschlossen werden. Im GerĂ€t selbst befinden sich zwei 15 Watt Lautsprecher, die fĂŒr einen raumfĂŒllenden Klang sorgen. Eine Weckfunktion mit Sleeptimer erlaubt es, das GerĂ€t auch am Nachttisch zu platzieren.
FĂŒr die Kunden ist dieses GerĂ€t der klare Preis/Leistungs-Sieger. Es erfĂŒllt alle Funktionen der meist teureren Modelle und bietet sogar mehr. Die starken Lautsprecher stellen bekanntere Marken wie Logitech in den Schatten. Die Steuerung des GerĂ€tes ist intuitiv und auch die Handy-App arbeitet sauber und fehlerfrei. Auch bei der MenĂŒfĂŒhrung hat sich der Hersteller sehr viele Gedanken gemacht. Diese ist intuitiv und gut verstĂ€ndlich. Leider ist die LautstĂ€rkeabstufung etwas grob. Diese hĂ€tte eine bessere Justierung benötigt. Ansonsten kannst du mit diesem Radio zum SchnĂ€ppchenpreis keinen Fehler machen

Vorteile Nachteile
  • Sehr gĂŒnstiger Preis
  • Intuitive Bedienung
  • Großer Funktionsumfang
  • Guter, raumfĂŒllender Klang
  • Grobe LautstĂ€rkeabstufung

Hama DAB Radio DIR355BT

Hama DAB Radio DIR355BT
Besonderheiten
  • 2,4 Zoll Farbdisplay
  • Unterbau-FĂ€hig
  • Empfang auch FM, DAB+
  • Ein 5 Watt (RMS) Lautsprecher
  • AnschlĂŒsse: BT, AUX, WLAN, Kopfhörer
  • Steuerung per App
134,98 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das Radio DIR335BT kann als StandgerĂ€t oder als Unterbau-Radio verwendet werden. Die benötigte Montageplatte hierfĂŒr ist im Lieferumfang enthalten. Diese kann entweder an ein Regal geklemmt, oder unter einen Schrank verschraubt werden. Musik kann per UKW, DAB+, ĂŒber das WWW oder mittels Spotify Connect erfolgen. Auch eine Koppelung des Smartphone ĂŒber Bluetooth ist möglich. Die Steuerung und Einrichtung findet direkt am GerĂ€t statt. Über das 2,4 Zoll Display erhĂ€ltst du Informationen zur aktuellen Wiedergabe, die Uhrzeit oder das Wetter. Mit 7 Schnellwahl-Tasten kannst du Radiosender speichern, um diese schneller zu erreichen. Der integrierte Lautsprecher an der Unterseite des GerĂ€tes verfĂŒgt ĂŒber eine Musikleistung von 5 Watt RMS.
Obwohl man von 5 Watt Musikleistung nicht viel erwarten sollte, ist der Klang des GerĂ€tes ĂŒberraschend gut. Vor allem der Tiefton ist sehr ausgeprĂ€gt und raumfĂŒllend. Die Bedienung ist Ă€ußerst einfach und auch die Einrichtung gelingt jedem Laien in wenigen Minuten. Die 7 Schnellwahltasten werden ebenfalls lobend erwĂ€hnt, weil dies eine Funktion ist, die bei anderen GerĂ€ten selten verfĂŒgbar ist. Vereinzelt werden Empfangsprobleme bei DAB+ gemeldet, wĂ€hrend andere die EmpfangsqualitĂ€t als besonders gut bewerten. Als Internetradio fĂŒr die KĂŒche erhĂ€lt das GerĂ€t durchweg eine deutliche Kaufempfehlung.

Vorteile Nachteile
  • Toller Sound
  • Einfache Bedienung
  • Ausgereifte Technik
  • UnterbaufĂ€hig
  • Vereinzelt schlechter DAB+ Empfang

Internet Radio: das solltest du beim Kauf beachten

Durch das Internet wird es möglich, dass man neben den regionalen Sendern nun auch internationale Radiosender mit einer riesigen Musikauswahl empfangen kann. Was du dazu brauchst? Eigentlich nur Strom und Internetzugang per WLAN. Da es dennoch viele kleine Unterschiede gibt, welche bei einer Kaufentscheidung aber wichtig sein können, haben wir fĂŒr dich eine Übersicht ausgearbeitet.

Der Standort – Wo wird das GerĂ€t genutzt?

Obwohl alle am Markt erhĂ€ltlichen GerĂ€te sehr kompakt sind, sollte man vorher genau prĂŒfen, an welchem Ort das GerĂ€t betrieben werden soll. Zum einen muss eine freie Steckdose vorhanden sein. Zum anderen muss die SignalstĂ€rke des WLANs stark genug sein. Am besten kannst du dies mit deinem Smartphone prĂŒfen. Ein Stream benötigt nicht mehr als 1Mbit. Wenn du also mit deinem Handy normal surfen kannst, dann reicht das Signal in jedem Fall fĂŒr den Radioempfang.

Mit der Fritz!App WLAN kannst du genau messen, wie stark dein WLAN ist:

VerfĂŒgbare Empfangsmethoden

Neben der WLAN-Anbindung verfĂŒgen viele Internet-Radios ĂŒber weitere Anbindungsmöglichkeiten. So ist der Radioempfang bei einigen Modellen ĂŒber normales UKW oder DAB+ möglich. Dies kann von Vorteil sein, wenn du das Radio beim Camping verwenden willst oder du es mit in den Urlaub nimmst.

ZusĂ€tzliche Anschlussarten – Bluetooth und Co.

Bluetooth: Mit der in den GerĂ€ten verbauten Bluetooth-Schnittstelle wird es ermöglicht, dein Handy oder andere externe Medien direkt mit dem Radio zu verbinden. Internet-Radios verfĂŒgen meist ĂŒber Stereo-Lautsprecher, die durch Bassreflex-Boxen einen sehr raumfĂŒllenden und klaren Klang produzieren. Achte bei den Modellen darauf, dass sie möglichst einen aktuellen BT-Standard (4.1) besitzen. So kannst du grĂ¶ĂŸere Entfernungen ĂŒberbrĂŒcken. Außerdem ist die Datenrate höher, was bessere WiedergabequalitĂ€t ermöglicht.

Achtung
Bei vielen Tests wird die Bluetooth-Schnittstelle der Internet-Radios beschrieben, das ein externer Lautsprecher oder ein Kopfhörer damit verwendet werden kann. Das ist nicht korrekt. Die GerÀte sind so konzipiert, das nur Signale aufgenommen werden können. Das Pairing mit externen WiedergabegerÀten wird nicht funktionieren!
  • AUX IN: GerĂ€te mit einem AUX-IN erlauben es dir, externe GerĂ€te mittels Klinke-Anschluss mit dem Radio zu verbinden. Ein typisches Anwendungsszenario ist hierbei ein MP3-Player, ein Tablet oder ein Smartphone. Der Vorteil einer kabelgebundenen Verbindung ist zum einen die geringere StörungsanfĂ€lligkeit. Zum anderen ist ein Direktanschluss deutlich stromsparender als eine Verbindung mit Bluetooth.
  • Line OUT: Die Line-Out-Buchse erlaubt es dir, eine externe HiFi-Anlage mit dem Internetradio zu verbinden. Dies macht Sinn, wenn deine Heimkino-Anlage deutlich mehr Performance und KlangqualitĂ€t besitzt. Auch bei Familienfeiern, bei denen eine grĂ¶ĂŸere Anlage zur VerfĂŒgung steht, kann das Internet-Radio mit geeignetem Sender fĂŒr die musikalische Untermalung sorgen. Da vor allem kleinere Streaming-Sender hĂ€ufig ohne Werbung ausgestrahlt werden, kann dir das die Zusammenstellung einer Playlist oder sogar einen DJ sparen.
  • Kopfhörer: Dieser Anschluss ist selbsterklĂ€rend. Über den Klinkenanschluss kannst du einen kabelgebundenen Kopfhörer anschließen. Es ist leider nicht möglich ĂŒber die Bluetooth-Schnittstelle eine Verbindung mit dem Kopfhörer aufzubauen. Möchtest du dennoch deinen Bluetooth-Kopfhörer verwenden, kannst du dir einen Klinke-Bluetooth-Adapter erwerben. Diese verfĂŒgen ĂŒber interne Akkus und erlauben eine Wiedergabedauer von bis zu 20 Stunden.
  • DLNA (Digital Living Network Alliance): Hierbei handelt es sich um ein Standard, der es erlaubt Medien im heimischen Netzwerk zwischen GerĂ€ten zu teilen. So kann das Internet-Radio z.B. auf deine Netzwerkfestplatte zugreifen um deine Lieblingsmusik aus eigener Sammlung abzuspielen.
  • Spotify, Amazon Music & Co.: Du hörst deine Musik bei Streaming-Anbietern? Es gibt Internet-Radios, die sich mit deinem jeweiligen Konto koppeln lassen. Meistens erfolgt die Steuerung ĂŒber das Smartphone. Damit wird das Feature aber eigentlich ĂŒberflĂŒssig. Eine Bluetooth-Verbindung genĂŒgt um Inhalte von Amazon-Music direkt vom Handy abzuspielen. Bei deiner Auswahl kannst du diese Zusatzfunktion also eher vernachlĂ€ssigen

Wie gut ist das Klangerlebnis?

FĂŒr den Klang eines Lautsprechers ist nicht nur die GrĂ¶ĂŸe und die Leistung entscheidend. Das Material des Lautsprecher-GehĂ€uses ist ebenfalls ein sehr wichtiges Kriterium. Achte dabei darauf, dass es sich nach Möglichkeit um eine Holzkonstruktion handelt. Systeme mit Bassreflex sorgen dafĂŒr, dass durch die Mittelton-Lautsprecher zusĂ€tzlich ein ordentlicher Tiefton generiert wird. Der Schalldruck hierfĂŒr dringt dann ĂŒber ein Rohr aus dem GehĂ€use und bringt die Luft zum Schwingen.

Ähnlich wie bei jeder Heimkinoanlage ist die Musikleistung (RMS) fĂŒr einen raumfĂŒllenden Klang entscheidend. Ein gutes GerĂ€t sollte mindestens 10 Watt zur VerfĂŒgung stellen. Auch entscheidend: FĂŒr ein gutes Klangerlebnis sollte das Modell ĂŒber zwei Lautsprecher verfĂŒgen. Nur so kann Stereo-Sound erzeugt werden. Kannst du darauf verzichten, genĂŒgt natĂŒrlich ein kleines GerĂ€t mit einem Lautsprecher.

Auf eine benutzerfreundliche Steuerung achten

Die Hersteller der kompakten Internetradios investieren sehr viel Zeit um eine intuitive Steuerung der GerĂ€te zu erreichen. Leider gelingt dies nicht immer. Damit die Bedienung auch fĂŒr einen Laien möglich ist, sollten Funktionsknöpfe eine klare Funktion haben. Oft sind GerĂ€te mit wenigen Knöpfen deutlich einfacher zu bedienen. Sehr positive Resonanz erhalten Radios mit einer APP-Steuerung am Smartphone. Vor allem die Ersteinrichtung geht damit deutlich einfacher als ĂŒber verschiedene Knöpfe am GerĂ€t selbst. Auf der Webseite der Hersteller findest du zu jedem Internetradio eine Bedienungsanleitung zum Download. Ein kurzer Blick in die Anleitung kann dir schon Hinweise geben, ob die Steuerung und MenĂŒfĂŒhrung klar und verstĂ€ndlich ist.

Was kann das Display?

Eine Grundregel besagt: Ein MenĂŒ kann nur so gut sein, wie das Display welches es darstellt. Vor allem bei besonders kleinen Displays (1,8 Zoll) fĂ€llt auf, dass die verbauten Panels extrem langsam sind und eine niedrige Auflösung haben. Durch die schlechte Lesbarkeit ist die MenĂŒfĂŒhrung hĂ€ufig verwirrend. Vor allem fĂŒr Ă€ltere Nutzer stellt dies ein echtes Problem dar. Denkst du also an ein Geschenk fĂŒr deine Großeltern, suche nach grĂ¶ĂŸeren Displays. Mit 2,4 oder 3 Zoll bist du bei der DisplaygrĂ¶ĂŸe auf der sicheren Seite.

ZusĂ€tzliche Funktionen sind nĂŒtzlich

Internetradios dienen nicht nur der einfachen Wiedergabe von Musik. Durch die Internetanbindung können viele GerÀte statt der aktuell abgespielten Titel auch das tagesaktuelle Wetter anzeigen. Auch ein Wecker mit Sleepfunktion ist bei den meisten Radios fester Bestandteil. Statt mit einem nervigen Weckton aus dem Schlaf gerissen zu werden, erlaubt das GerÀt also das Aufwachen mit deiner Lieblingsmusik.

Hoher Stromverbrauch bzw. geringe Batterielaufzeit

Leider ist der Stromverbrauch von Internetradios deutlich höher als der von herkömmlichen Radios. Einige Hersteller verbauen dennoch Akkus oder erlauben den Betrieb mit Batterien. Wird ein Betrieb ohne Stromnetz dringend benötigt, vergleiche die Laufzeiten. Diese variieren zwischen einem und fĂŒnf Tagen. Entferne bei lĂ€ngerer Standzeit unbedingt die Batterien, da diese andernfalls das GerĂ€t durch auslaufen beschĂ€digen können.

Wie teuer ist ein Internetradio?

Dieses Thema ist bei den Internetradios etwas verwirrend. Du kannst sehr gute GerĂ€te fĂŒr wenig Geld erwerben, es ist leider aber auch andersherum möglich. Unser Tipp: Das Preis/LeistungsverhĂ€ltnis erkennst du am ehesten anhand der Nutzer-Kritiken. Schau vor dem Kauf also gezielt auf die Bewertungen. So findest du am ehesten das passende GerĂ€t fĂŒr dich.

Die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst

Wir sind bereits nĂ€her auf die einzelnen Faktoren der Kaufentscheidung eingegangen. In dieser Tabelle kannst du dir einen guten Überblick verschaffen:

Kriterium Hinweise
Aufstellort
  • Ausreichende WLAN-StĂ€rke
  • Freie Steckdose benötigt
Empfang
  • Radiostreams per Internet
  • UKW oder DAB+ ebenfalls möglich
AnschlĂŒsse
  • Bluetooth um Musik vom Handy abzuspielen
  • AUX IN fĂŒr die Wiedergabe von externen Quellen
  • Line-Out zum Anschluss der Heimkino-Anlage
  • Klinkenanschluss fĂŒr Kopfhörer
  • DLNA fĂŒr eigene Medien im Netzwerk
  • Spotify, Amazon, usw. als App-Verbindung, kann aber auch normal per BT genutzt werden
Klang
  • GrĂ¶ĂŸe und Leistung der Lautsprecher entscheidend fĂŒr Klang
  • Holz-GehĂ€use mit Bassreflex fĂŒr raumfĂŒllenden Sound
  • 2 Lautsprecher fĂŒr Stereo
Steuerung
  • Über Bedienelemente am Radio oder per App
  • Ein Blick vorab in die Bedienungsanleitung hilft bei Auswahl
Display
  • Sollte möglichst groß sein
Zusatzfunktionen
  • Wecker mit Sleepfunktion
  • Wetter-Einblendung
Stromverbrauch
  • Ist höher als bei normalen Radios
  • Es gibt GerĂ€te mit Batteriebetrieb, Laufzeit aber z.T. recht kurz
  • Laufzeiten unbedingt vergleichen
Preis
  • Auch gĂŒnstige GerĂ€te erzielen gute Ergebnisse
  • Preis/Leistung entscheidet
  • Kundenbewertungen bringen Klarheit

Wie funktioniert ein Internet Radio?

GrundsĂ€tzlich Ă€hnelt die Funktion eines Internetradios der eines Digitalradios. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die benötigten Datenpakete ĂŒber das WLAN des heimischen Netzwerkes ĂŒbertragen werden. Du benötigst also in jedem Fall einen Internetanschluss und einen WLAN-Router fĂŒr den Betrieb. Im Radio selbst befinden sich ein kleiner Computer, welcher die Daten in Ton umwandelt und ĂŒber die integrierten Lautsprecher ausgibt. Nicht nur die großen, bekannten Radiosender bieten einen Stream an. Es haben sich auch viele Sender etabliert, die ausschließlich ĂŒber das Netz senden. Durch die große Anzahl von Sendern ist den Radios hĂ€ufig eine Suchfunktion hinterlegt. Mit dieser lĂ€sst sich die Musik auch nach Stimmung, Richtung oder bestimmten Themen filtern. Beliebte Sender sind:

  • Rock Antenne
  • Antenne Bayern
  • WDR
  • NDR
  • Kultur
  • Sunshine Live

Vor- und Nachteile der Radios

Der grĂ¶ĂŸte Vorteil eines Internetradios besteht aus der riesigen Auswahl von Musiksendern. Diese können ĂŒber ein integriertes Display ausgewĂ€hlt und auch gespeichert werden. Viele GerĂ€te verfĂŒgen zusĂ€tzlich ĂŒber die Möglichkeit FM oder DAB+ zu empfangen. Ein weiterer positiver Punkt: Eine regionale SenderbeschrĂ€nkung wie bei UKW oder DAB+ gibt es nicht. Du kannst an jedem Standort in der Welt deine Lieblingssender hören, insofern eine WLAN-Verbindung zur VerfĂŒgung steht. Bei schwĂ€cherem WLAN-Signal regeln die Radios die Datenrate automatisch herunter. Damit sinkt zwar die Wiedergabe-QualitĂ€t, der Stream selbst bleibt dir aber erhalten. Durch eine Zwischenspeicherung (Buffering) können sogar kĂŒrzere AusfĂ€lle des WLANs ausgeglichen werden. Die meisten Internetradios verfĂŒgen neben der WiFi-Verbindung auch ĂŒber UKW und DAB+. Solltest du also zwischen einem normalen Radio und einem Internetradio wĂ€hlen wollen, greife zu einem GerĂ€t mit der modernsten Technologie. UKW steht so gut wie vor dem Aus.

Als nachteilig erweist sich der im Vergleich zu normalen Radios vor allem der höhere Stromverbrauch. Durch den integrierten Computer und der WLAN-Verbindung ist die Leistungsaufnahme zum Teil doppelt so hoch. Am Markt existieren GerĂ€te mit integrierten Akkus oder einem Batteriefach, in welches dann LR6 oder LR20-Batterien eingelegt werden können. Die Akkulaufzeit ist meist eher unbefriedigend. Selbst bei gemĂ€ĂŸigter LautstĂ€rke werden selten mehr als 3 Tage erzielt. Ein weiteres Manko besteht darin, dass die Erstinstallation komplizierter ist. WĂ€hrend ein normales Radio meist nur eingeschaltet wird, muss ein Internetradio mit dem WLAN verbunden werden.

Vorteile Nachteile
  • Riesen Auswahl an Musiksendern
  • Keine regionale BeschrĂ€nkung
  • Musikempfang auch bei schlechter Internetanbindung möglich
  • Buffering erlaubt unterbrechungsfreien Hörgenuss bei WLAN-InstabilitĂ€t
  • Modelle haben meist integrierten DAB+ und UKW-EmpfĂ€nger
  • Höherer Stromverbrauch
  • Ersteinrichtung komplizierter als bei normalem Radio

Welche Alternativen gibt es?

Der Radioempfang ĂŒber das World Wide Web gehört schon lĂ€ngst zum Standard. Selbst Automobilhersteller verbauen Radios, welche mittels LTE-Simkarte Internetradio empfangen können. Folgende weitere Möglichkeiten gibt es um Streaming-Radio zu empfangen:

  • Computer/Laptop: Hier wird die Musikwiedergabe einfach ĂŒber einen Browser gestartet. Es gibt sehr viele Webseiten, die ein breites Sortiment an Streaming-Sendern anbieten.
  • Smartphone: Einfach APP herunterladen und los hören. Die bekanntesten Radio-Streamingdienste bieten fĂŒr jedes Smartphone die passende Anwendung an. In Verbindung mit einer Bluetooth-Box kannst du das Klangerlebnis dann sogar noch intensivieren.
  • Alexa, Google: Mit den kleinen Alleskönnern kann auch Internetradio wiedergegeben werden. Die Dienste greifen dabei meist ebenfalls auf Anbieter wie TuneIn oder Radio.de zurĂŒck.

Das sind die Meinungen der Nutzer

Der Großteil der KĂ€ufer empfiehlt die Neuanschaffung eines Internetradios weiter. Vor allem das sehr gute Preis/LeistungsverhĂ€ltnis verblĂŒfft. FĂŒr einen ĂŒberschaubaren Anschaffungswert erkauft man sich einen großen Funktionsumfang. Damit sind nicht nur die unzĂ€hligen Radiosender gemeint. Auch Features wie eine Bluetooth-Anbindung oder die Steuerung einiger Modelle ĂŒber eine APP werden lobend hervorgehoben. Gemischte Meinungen gibt es bei der Bedienbarkeit. WĂ€hrend jĂŒngere Generationen spielend mit den GerĂ€ten arbeiten können, scheinen einige Modelle wirklich sehr gewöhnungsbedĂŒrftig zu sein. Hier empfiehlt sich vor dem Kauf eines Internetradios unbedingt andere Kundenmeinungen zu lesen. Auch ein Blick in die Bedienungsanleitung kann helfen. Dort wird die MenĂŒfĂŒhrung erklĂ€rt und jeder kann sich selbst von der IntuitivitĂ€t ĂŒberzeugen. AuffĂ€llig ist: Es muss nicht unbedingt teuer sein! Auch Modelle im niedrigeren Preissegment generieren einen guten Klang und können im Funktionsumfang mithalten.

Einen Blick auf die Hersteller

Neben bekannten Marken wie Blaupunkt oder TechniSat werden auch hier Radios von eher unbekannten Herstellern angeboten. Hier nun ein Überblick ĂŒber die wichtigsten Hersteller:

Hersteller Besonderheiten
Bose
  • Amerikanisches Unternehmen
  • 1964 in Massachusetts gegrĂŒndet
  • GerĂ€te fĂŒr Hörer mit hohem Anspruch an Klangerlebnis
  • Eher im Hochpreissegment anzufinden
Teufel
  • Deutscher Hersteller
  • GrĂŒndung: 1979 in Berlin
  • Sehr hoher QualitĂ€tsanspruch aber auch sehr Preisintensiv
Hama
  • Deutsches Unternehmen
  • Wurde durch PeripheriegerĂ€te fĂŒr Computer bekannt
  • Gutes Preis/LeistungsverhĂ€ltnis
Auna
  • 2007 in Berlin gegrĂŒndet
  • Steht fĂŒr gĂŒnstige Hifi-Produkte
  • Gehört zur „Berlin Brands Group“, einem Direct-to-Consumer-Unternehmen
  • ErhĂ€lt trotz zum Teil sehr gĂŒnstigem Preis sehr gute Kundenbewertungen
Technisat
  • Deutsches Unternehmen
  • 1987 in Daun gegrĂŒndet
  • 30 Jahre Erfahrung im Hifi-Segment
  • Erhielt in diversen Tests bereits die Bestnote „sehr gut“
  • Preislich im Mittelfeld angesiedelt
Blaupunkt
  • 1924 in Berlin gegrĂŒndet
  • Konzentriert sich auf HaushaltsgerĂ€te und Unterhaltungselektronik
  • Gilt als grĂ¶ĂŸter deutscher Hersteller im Bereich Unterhaltung
  • Bietet einen guten Kundenservice

FAQ – hĂ€ufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Ist Internetradio hören kostenlos?
  • Die Musiksender und Streaming-Plattformen bieten die Dienste kostenfrei an, finanzieren sich aber hĂ€ufig durch ins Programm integrierte Werbeblöcke
  • Vor allem kleinere Radiosender verzichten auf Werbung, da diese oft als Hobby betrieben werden
  • Es fallen nur Kosten fĂŒr deinen Internetzugang und fĂŒr Strom an
Wie funktioniert ein Internetradio?
  • Ähnlich wie bei DAB+ werden die Informationen in Datenpaketen ĂŒbermittelt, die das Internetradio dann in Musik umwandelt und ĂŒber die Lautsprecher ausgibt
Welche Bitrate hat ein Radiostream?
  • Internetradio wird in den meisten FĂ€llen mit 128Kbit ĂŒbertragen
  • Die Bitrate kann deinem Internetanschluss angepasst werden, sodass auch kleinere Bandbreiten möglich sind
Gibt es eine App mit der ich Internetradio hören kann?
  • Einige Hersteller bieten APPs zur Steuerung des Internetradios. Über diese kann dann auch ein Sender ausgewĂ€hlt werden
  • Ohne ein GerĂ€t kannst du ebenfalls Radiosender auf dem Smartphone streamen. Schaue dabei nach Programmen wie „Radio.de“ oder „TuneIn“.
Hat Stiftung Warentest bereits Internetradios getestet?
  • Internetradios wurden bei Stiftung Warentest unter der Rubrik „Digitalradios“ behandelt. Du findest das Testergebnis unter folgendem Link: https://www.test.de/
nach oben