Cookies

Cookie-Nutzung

Kompaktanlage – kleine Soundanlage mit großen Möglichkeiten

Dank Apps wie Spotify und Deezer hat sich das Musikhören in den letzten Jahren stark verändert. Wir hören unsere Lieblingsmusik in erstklassiger Qualität beim Duschen, im Auto oder unterwegs über das Smartphone. Doch ist nicht jeder Musikliebhaber an das Internet angebunden. Manch einer hat auch noch alte CDs zu Hause, die eine noch bessere Audioqualität abliefern. Oder hast du schon einmal drüber nachgedacht, deine alten Kassetten zu digitalisieren? All dies ist möglich, mit einer Kompaktanlage. Wir zeigen dir hier, worauf du unbedingt achten solltest.
Besonderheiten
  • Kompakte Anlagen mit gutem Klang
  • Bereits unter 100 Euro erhältlich
  • Für CDs, Kassetten, Internetradio und mehr
  • Guter Klang für jedes Zimmer

Kompaktanlagen Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Kompaktanlagen sind HiFi-Systeme, die häufig als Stereo-Version daherkommen und eine umfangreiche Ausstattung mitbringen, so kannst du neben CDs auch Kassetten hören
  • Nicht nur ältere Medien spielt die Kompaktanlage ab, sondern auch neue Dienste werden oftmals unterstützt
  • Etwas preisintensivere Modelle liefern dir jede erdenkliche Möglichkeit, deine Lieblingsmusik zu hören, bis hin zum Internetradio ist alles möglich

Grundig GLR5150 MS – Kompaktanlage für Retro-Fans für einen schmalen Taler

Grundig GLR5150 MS – Kompaktanlage für Retro-Fans für einen schmalen Taler
Besonderheiten
  • Kompakte Musikanlage von Grundig mit eine erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Spielt nicht nur moderne Medien wie USB oder SD-Karten, sondern auch Kassetten und CDs
  • Neben herkömmlichen Audio-CDs unterstützt das kompakte Radio zusätzlich selbst erstelle MP3-CDs
  • Hinzu kommt ein FM-Tuner mit 30 Senderplätzen sowie ein Sleep-Timer, Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten
102,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Den Anfang unserer besten Kompaktanlagen macht Grundig GLR5150 MS für rund 80 Euro. Hier kommen alle Retro-Fans auf ihre Kosten, denn die kompakte Anlage kann nicht nur moderne USB-Sticks oder SD-Karten lesen und Musik davon wiedergeben, sondern auch alte Kassetten kannst du hier wieder zum Einsatz bringen. Das sorgt dafür, dass Hörspiele oder alte Radioaufnahmen wieder zu neuem Leben erweckt werden können. Hinzu kommt ein CD-Spieler auf der Oberseite, der mit allen erdenklichen CD-Formaten umgehen kann. Der CD-Spieler unterstützt dabei nicht nur bekannte Audio-CDs, sondern auch selbst erstellte MP3-CDs. Hinzu kommt ein einfacher FM-Tuner, über den du regionale Radiosender empfangen kannst. Der Radiosender und auch die Tracks von deinen CDs werden dir auf dem gut ablesbaren LCD-Display an der Front angezeigt. Ein Sleep-Timer und auch ein Wecker sind bereits integriert. Auch vom Design her richtet sich das Grundig GLR5150 MS eher an Retro-Fans, jedenfalls wenn wir es direkt mit seinen Mitbewerbern vergleichen. Klanglich muss sich die Kompaktanlage von Grundig aber nicht hinter gleich teuren Modellen von Sony & Co. verstecken. Auf Amazon ist das Grundig GLR5150 MS ein „Amazons Choice“, das heißt, dass sehr viele Kunden sehr zufrieden mit der Anlage sind und waren. Das erkennst du auch schnell anhand der zahlreichen guten Bewertungen. Mehr als 900 Kunden haben sich bereits positiv zur die Kompaktanlage geäußert.

Sony CMT-SBT20B – sehr edle und hochwertige Kompaktanlage unter 100 Euro

Sony CMT-SBT20B – sehr edle und hochwertige Kompaktanlage unter 100 Euro
Besonderheiten
  • Moderne Kompaktanlage aus dem Hause Sony für einen sehr fairen Preis, edles und zeitloses Design
  • Sehr gute Ausstattung moderner Features: Bluetooth, NFC-One-Touch-Connection, DAB+-Tuner, USB-Port
  • Auch ältere Audio-CDs lassen sich abspielen, egal ob selbst erstellte Versionen oder gekaufte CDs
  • Technische Gesamtleistung von 12 Watt, Extra Bass-Modus für noch mehr „Druck“
85,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Kannst du auf den Retro-Faktor verzichten und bist du auf der Suche nach einer moderneren Kompaktanlage unter 100 Euro, dann ist die CMT-SBT20B von Sony die beste Wahl. Kaum ein Gerät für rund 90 Euro ist derart gut ausgestattet, wie dieses Radio. Besonderes Augenmerkt solltest du auf die Anlage richten, sobald du ein Fan von überregionalen Radiosendern bist. Die Sony CMT-SBT20B liefert dir nicht nur einen einfachen FM-Tuner mit, sondern direkt auch einen DAB+-Tuner. Damit ist es dir möglich, sogar weitere digitale Radiosender zu empfangen. Der Vorteil dabei ist auch, dass DAB+ zusätzliche Informationen rund um den Sender oder zum Interpreten mitsenden kann. Doch dazu später im Artikel mehr. Auf einen klassischen UKW-Tuner musst du dennoch nicht verzichten, auch dieser befindet sich in der Kompaktanlage von Sony. Ein CD-Player ist genauso integriert, wie die Möglichkeit, USB-Sticks an dem Gerät anzuschließen. Darüber kannst du dann selbsterstellte Musik abspielen oder du greifst auf vollwertige Audio-CDs zurück. Neben dem DAB+-Tuner ist aber auch das Bluetooth-Modul einen näheren Blick wert. Denn dank NFC-One-Touch kannst du deine Endgeräte im Handumdrehen mit der Musikanlage verbinden. Das ermöglicht dir das Audiostreaming vom Smartphone oder vom Tablet-PC. Auf Amazon gehört auch die Audioanlage von Sony zu den beliebtesten Modellen, was du schnell an den 1000+ Rezensionen erkennen kannst. Insgesamt erreicht die Sony CMT-SBT20B eine Gesamtpunktzahl von 4,4 von 5 Sternen.

TechniSat Digitradio 371 – Internetradio vom beliebten deutschen Hersteller

TechniSat Digitradio 371 – Internetradio vom beliebten deutschen Hersteller
Besonderheiten
  • Moderne und technisch fortschrittliche Kompaktanlage mit oder ohne Internetradio
  • Alle wichtigen Features mit an Bord: Bluetooth, CD-Spieler, USB-Port, WLAN-Modul auf Wunsch (rund 40 Euro Aufpreis)
  • Dank DAB+-Tuner empfängst du nicht nur regionale, sondern auch überregionale Sender in hoher Qualität
  • Technische Leistungsfähigkeit: 2x 5 Watt, auswählbare Equalizer, Großes und helles LC-Display
126,51 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Während es sich bei den zuvor vorgestellten Anlagen um vollwertige Kompaktanlagen „alter Schule“ handelt, beschreitet TechniSat mit dem beliebten Digitradio einen modernen Weg. Einfache Kompaktanlage sind in der Regel so aufgebaut, dass die Steuereinheit, als das Radio selbst, getrennt von den Boxen arbeiten kann. Die Lautsprecher sind mit einem langen Kabel verbunden, sodass man diese in einiger Entfernung zum eigentlichen Radio platzieren kann. Das Digitradio richtet sich an Anwender, die alles auf einem Fleckchen platzieren möchten. Denn das getrennte Positionieren hat Vorteile, aber auch Nachteile. Wer beispielsweise eine Kompaktanlage sucht, die sich einfach transportieren lässt, sollte unbedingt zu diesem Modell greifen. Hier sind die Lautsprecher fest mit dem restlichen Gerät verbaut. Vor allem Camper oder Gartenfreunde kommen hierbei auf ihre Kosten, denn das Radio lässt sich schnell und einfach transportieren. Hinzu kommen zahlreiche moderne Features, wie ein DAB+-Tuner, ein Bluetooth-Modul sowie ein CD-Spieler. Für nur 40 Euro mehr kannst du dich auch für das TechniSat Digitradio mit integriertem WLAN-Modul entscheiden. Das sorgt dafür, dass du nahezu alle bekannten regionalen, überregionalen und internationalen Sender empfangen kannst. Natürlich kannst du auch hier wieder deine USB-Sticks mit MP3s abspielen oder du greifst auf deine Musik-CDs zurück. Auch mit dem TechniSat Digitradio haben wir wieder eine sehr beliebte Kompaktanlage für dich herausgesucht. Das Gerät hat ebenfalls schon mehr als 1000 positive Bewertungen gesammelt. Die großartige Soundwiedergabe in dieser Preisklasse und die gehobene Ausstattung sorgen überwiegend für vier oder fünf Sterne. Das sorgt für eine Gesamtbewertung von 4,6 von 5 Sternen.

Sonoro Prestige – Kompaktanlage für den anspruchsvollen Audio-Fan

Sonoro Prestige – Kompaktanlage für den anspruchsvollen Audio-Fan
Besonderheiten
  • Edle und umfangreich ausgestattete Kompaktanlage für einen gehoben Preis
  • Handgeschliffenes Holzgehäuse, das mit Klavierlack nachträglich veredelt wurden (In mehreren Farben erhältlich
  • Alle wichtigen technischen Features an Bord: Bluetooth, WLAN-Modul, DAB+-Tuner, Equalizer
  • Unterstützt Dienste wie Spotify Connect, Amazon Music, Deezer, TIDAL, Napster, Qobuz
899,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Generell kann man einen guten Klang nicht immer bewerten, denn jeder Mensch nimmt Geräusche und somit auch Frequenzen unterschiedlich wahr. Klang ist ähnlich vergleichbar mit Essen, dem einen schmeckt Fisch, dem anderen wiederum nicht. Kommst du dennoch einmal in den Genuss, eine Kompaktanlage für rund 100 Euro mit einem Sonoro Prestige zu vergleichen, wirst du schnell zum Fischliebhaber, bzw. zum Klangprofi. Bei Sonoro handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das sich auf kompakte Musikanlagen spezialisiert hat. Hier erhältst du nichts aus der klassischen Massenproduktion. Das erkennst du auch schnell an den Preisen, denn unter 500 Euro wirst du selten eine gute Sonoro-Anlage finden können. Deutsche Ingenieurskunst sorgt für ein edles und zeitloses Design. Das Holzgehäuse ist handgeschliffen und nachträglich mit Klavierlack veredelt. Du hast die Wahl zwischen fünf unterschiedlichen Farben, sodass du die Kompaktanlage perfekt an dein Wohnzimmer anpassen kannst. Die eigens entwickelten Audioprozessoren erfahren hierzulande die perfekte Abstimmung, sodass du den besten Sound in dein Wohnzimmer holen kannst. Hinzu kommen alle technischen Raffinessen, die ein Radio bieten kann. Neben dem klassischen UKW-Radio setzt der Hersteller auch einen DAB+-Tuner ein. Hinzu kommen WLAN, Bluetooth und USB. Dank des Internetzugangs lässt sich das Sonoro Prestige mit allen bekannten Diensten wie Spotify, Deezer oder Tidal verbinden. Da es sich hierbei nicht um ein Gerät für den Massenmarkt handelt, konnte die Sonoro Kompaktanlage noch nicht so viele Bewertungen sammeln, wie die anderen Systeme. Dennoch haben sich bereits mehr als 100 Kunden zum Gerät geäußert, wodurch eine Gesamtpunktzahl von 4 von 5 Sternen erreicht wurde.

Was ist eine Kompaktanlage?

Kompaktanlagen sind so alt, wie die Musik selbst. Naja, damit übertreiben wir vielleicht ein wenig, doch die klassische Kompaktanlage existiert schon seit vielen Jahren. Im Endeffekt handelt es sich dabei lediglich um ein vollwertiges Radio, das gleichzeitig zwei Lautsprecher verbaut hat. Während die klassische Bauart aus dem Radio sowie zwei kabelgebundenen Lautsprechern besteht, kommen moderne Kompaktanlagen mit fest verbauten Lautsprechern daher. Das sorgt für eine bessere Mobilität und dank moderner Technik liefern heutige kleine Lautsprecher häufig eine bessere Soundqualität als größere Modelle der klassischen kompakten Musikanlage. Doch ist die Bauart nicht das Einzige, denn Kompaktanlagen bieten dir ein umfangreiches Entertainment-Paket. Daher auch der Name, denn du erhältst eine Soundanlage, die fast alles kann in kompakten Maßen. So können nahezu alle Geräte CDs abspiele, wobei es egal ist, ob du selbst erstelle CD oder „fertige“ Audio-CDs einlegst. Aber auch das Wiedergeben vom USB-Stick oder von der Speicherkarte ist für die meisten Modelle kein Problem. Einige Musikanlagen bringen sogar einen alten Kassenplayer mit. Manch ein Hersteller integriert zusätzlich sogar eine Digitalisierungsmöglichkeit, sodass du den Inhalt deiner Kassetten direkt über die Anlage auf einem USB-Stick abspeichern kannst. Hinzu kommen moderne Features wie Bluetooth, NFC, WLAN, DAB+ und noch viel mehr. Damit du genau das richtige Gerät für deine Ansprüche erhältst, zeigen wir dir in unserem Ratgeber, worauf du bei deiner neuen Kompaktanlage achten solltest.

Wie funktioniert eine Kompaktanlage?

Kompaktanlagen sind eine Mischung aus einem klassischen Radio für den Empfang deiner Lieblingssender, einem Bluetooth-Lautsprecher und einem Internetradio. Streng genommen erhältst du mit der kompakten Musikanlage die wohlbekannte „eierlegende Wollmilchsau“, jedenfalls wenn es um die Wiedergabe von Musik geht. Kaum ein anderes Gerät liefert dir so viele Möglichkeiten, wie die Kompaktanlage. Dabei funktioniert sie wie jedes andere Gerät. Radiowellen werden empfangen, verarbeitet und auf den Lautsprechern als „Sound“ wiedergegeben. Ähnlich funktionieren auch die anderen Dienste und Funktionen. Dank der Bluetooth-Konnektivität, die nahezu jedes Gerät mitbringt, kannst du sogar Musik von deinem Smartphone oder von deinem Notebook streamen.

Die wichtigsten Hersteller für Kompaktanlagen

HerstellerBesonderheiten
Grundig
  • Egal, ob Fernseher, Soundanlagen oder Küchengeräte, der Hersteller „Grundig“ ist nicht nur in Deutschland wohlbekannt. Insbesondere im HiFi-Segment liefert dir das Unternehmen sehr hochwertige Produkte. Kompaktanlagen von Grundig sind dabei besonders beliebt, da sie die Moderne mit einem gewissen Retro-Feeling verbinden.
  • Spezialist im Entertainment-Segment mit sehr vielen Jahren Erfahrung
  • Kompaktanlagen richten sich vor allem an Anwender, die gerne noch ihren alten Kassetten abspielen möchten
  • Die Digitalisierung von Kassetten ist genauso unproblematisch, wie das Abspielen von CDs und MP3-Dateien
  • Nicht nur online, sondern auch im lokalen Geschäft vor Ort erhältlich
Sony
  • Wir können behaupten, dass jeder Mensch das Unternehmen „Sony“ kennt. High-End-Fernseher, starke Soundanlagen oder die berühmte Playstation kommen von diesem japanischen Unternehmen. Sonys Kompaktanlagen richten sich vor allem an den modernen Nutzer, was du nicht nur am Design, sondern auch an der Ausstattung erkennen kannst.
  • Sony bietet dir vom Smartphone bis hin zu Konsole alles an, was das Technik-Herz begehrt
  • Alle Kompaktanlagen und Lautsprecher von Sony weisen ein elegantes und zeitloses Design auf
  • Starker Sound dank fortschrittlicher Audioprozessoren, Immer hochwertige Töner verbaut
  • Weitere Ausstattungsmerkmale wie ein DAB-Tuner, WLAN-Zugang oder Bluetooth runden das Angebot ab
Sonoro
  • Geht es um Kompaktanlagen und High-End-HiFi, wirst du an Sonoro nicht vorbekommen. Dieser deutsche Hersteller hat sich auf Internetradios und kompakte Musikanlagen spezialisiert. Neben modernen Features, wie ein WLAN-Modul oder Bluetooth, bringen Sonoros kompakte Anlagen selbstredend auch CD-Laufwerke mit.
  • Deutsches Unternehmen, das sich auf Internetradios und Kompaktanlagen spezialisiert hat
  • Entwicklung und Design erfolgen zu 100% in Deutschland, Produkte richten sich an Musikliebhaber mit gehobenen Ansprüchen
  • Deutscher Support und Service der Extraklasse, schneller Versand aus dem Inland
  • Alle wichtigen Technologien sind vorhanden, von Bluetooth bis zur NFC-Verbindung liefern dir Sonoros Kompaktanlagen alle technischen Spielereien

Klangqualität – Lass dich von Daten nicht täuschen!

Im Heimkino-Bereich wurde der umstrittene PMPO-Wert mittlerweile abgeschafft und viele Kunden lassen sich von einfachen Wattangaben nicht mehr blenden. Besonders aufpassen musst du allerdings noch bei Kompaktanlagen, denn hier wird oftmals noch mit Watt-Zahlen geworben. Allerdings sind die meisten Angaben lediglich zum Blenden da, denn über die Audioqualität sagen sie gar nichts aus. Am Ende erfährst du nur, wie leistungsfähig die Lautsprecher und der Verstärker sind. Das sorgt für dich aber letztendlich für mehr Frust als für Musiklust. Konzentriere dich bei der Auswahl daher viel mehr auf den RMS-Wert, der dir die wahre Leistungsklasse anzeigt. Aber auch die Ausstattung der Lautsprecher ist wichtig. Verfügen die Speaker über Mitteltöner oder kommen Hoch- und Tieftöner zum Einsatz? Ist das System als Bassreflex-System aufgebaut oder nicht? Zudem entscheidet auch der Frequenzbereich. Hierbei handelt es sich um die hohen und tiefen Frequenzen, die von den Lautsprechern dargestellt werden können. Hohe und mittlere Frequenzen sind besonders wichtig für Rock-Musik und Klassik, während tiefe Frequenzen besonders von Liebhabern elektronischer Musik geschätzt werden. Im Folgenden möchten wir dir noch einen kurzen Überblick der einzelnen Töner und deren Frequenzen geben.

Hochtöner

Auf qualitativ hochwertige Hochtöner musst du achten, wenn du überwiegend Rock, Metal oder Klassik hörst. Hohe Frequenzen werden vor allem in diesen Genres oftmals genutzt, sodass ein guter Hochtöner zum Einsatz kommen sollte. Die Frequenz sollte möglichst weit oben angesiedelt sein, damit viele Details klar verständlich sind.

Mittel-/Mittel-Tieftöner

Der Mitteltöner oder auch Mittel-Tieftöner ist ein wahrer Allrounder, denn er deckt den größten Frequenzbereich ab. Bei Kompaktanlagen fungiert er häufig nicht nur als Hauptlautsprecher, sondern auch als Subwoofer, denn ein Mitteltöner kann sehr tiefe Frequenzen erzeugen. Hinzu kommt aber, dass dieser Speaker auch hohe Frequenzen wiedergeben kann. Das sorgt dafür, dass der Mitteltöner besonders hochwertig sein sollte.

Tieftöner

Tieftöner kommen im HiFi-Bereich im so genannten Subwoofer vor, der sich ausschließlich um Vibrationen kümmert. Umgangssprachlich werden diese Vibrationen auch als Bass bezeichnet. Nur wenige Kompaktanlagen bringen, bauartbedingt, einen eigenen Tieftöner mit. Einige Hersteller greifen aber dennoch auf ein ausgeklügeltes System zurück, wodurch der Sound kräftiger und stärker erscheint.

Egal, ob Kassette, CD oder Internetradio

Kompaktanlagen sind wahre Alleskönner, wenn es um das Abspielen deiner Musik geht. Kaum ein Medium wird hier ausgelassen, sodass du sogar alte Kassetten abspielen kannst. Allerdings liefert dir nicht jede Kompaktanlage einen Kassettenrekorder, sodass du hier Obacht geben sollst. Ist einer dabei, kannst du dich zusätzlich absichern, ob eine Digitalisierung möglich ist. Manch kompakte Musikanlage bietet dir einen Modus, mit dem du den Inhalt deiner alten Kassetten auf einen modernen USB-Stick überspielen kannst. Das sorgt dafür, dass du sogar im Auto oder unterwegs deine alten Songs genießen kannst.

Neben dem Rekorder ist häufig auch ein CD-Player vorhanden. Kaum eine Kompaktanlage bringt keinen CD-Player mit, denn dieser ist besonders wichtig für die meisten Audio-Fans. Nutzt du nicht unbedingt das stark komprimierte MP3-Format, sorgt der CD-Player für die beste Wiedergabequalität. Und sollten doch einmal deine CDs oder Kassetten zur Neige gehen, kannst du auf andere Features zurückgreifen. Selbst viele günstige Anlagen bieten dir Bluetooth oder ein DAB+-Modul. Während du über die Bluetooth-Verbindung Musik von deinem Smartphone streamen kannst, hörst du dank des DAB+-Moduls sogar überregionale Radiosender.

Kabellose Verbindungen sorgen für maximales Entertainment

Damit deine Kompaktanlage wirklich alles zur Verfügung stellt, was du brauchst, sollte sie auch alle möglichen kabellosen Verbindungen unterstützen. Hier möchten wir dir kurz erläutern, welche Verbindung welchen Nutzen hat.

Bluetooth

Mittlerweile hat nicht nur dein Smartphone oder dein Notebook Bluetooth, sondern auch deine Zahnbürste oder der Kühlschrank. Doch keine Sorge, du musst nun deine Zahnbürste nicht mit deiner Kompaktanlage verbinden. Stattdessen kannst du deine anderen Endgeräte dank dieser kabellosen Verbindung mit der Musikanlage koppeln und somit deine Lieblingsmusik auf dem System streamen. Vor allem, wenn du dich für eine Version ohne Internetradio entschieden hast, ist dies die einfachste Möglichkeit, um deine Lieblingsmusik aus dem Internet zu streamen.

WLAN

Möchtest du dein Internetradio nicht per Bluetooth mit dem Smartphone koppeln, sondern sollen die Lautsprecher autark arbeiten, solltest du auf ein WLAN-Modul achten. Hiermit kannst du die Kompaktanlage direkt mit dem Internet verbinden. Alle Hersteller liefern ihre Geräte mit vorinstallierten Apps wie Spotify, Amazon Music oder Deezer, sodass du dich nur noch anmelden brauchst. Damit das besonders schnell geht, kannst du dich entweder über eine separate App anmelden oder du gibst deine Account-Daten direkt am Gerät ein.

NFC

Manch eine Kompaktanlage macht dir das Musikleben noch ein wenig einfacher und bietet dir sogar die NFC-Technologie an. Hierbei brauchst du dein Smartphone lediglich in der Nähe der Anlage liegen haben und die Verbindung wird automatisch hergestellt. Allerdings setzen nicht alle Unternehmen und Marken auf NFC, sodass du besonders Obacht geben solltest, wenn du diese Technologie nutzen möchtest.

Dein Radio mit internem DAB+-Tuner

Im Auto konnte sich DAB+ schon stark durchsetzen, aber auch zu Hause ist der digitale Radioempfang kaum wegzudenken. Auch wenn der klassische FM-Tuner immer noch für den Radioempfang sorgt, so kannst du mit dem DAB+-Empfänger zusätzliche Radiosender empfang. Einige Sender strahlen ihr Programm ausschließlich über diesen Kanal aus. Die große Besonderheit ist nicht nur die großartige Soundqualität, sondern auch der überregionale Empfang. So kannst du mit dem DAB+-Radio in Berlin auch Radiosender hören, die normalerweise nur in Hamburg ausgestrahlt werden. Hinzu kommt, dass beim DAB+-Signal auch zusätzliche Informationen mitgeliefert werden. Vielleicht ist dir im Auto schon einmal aufgefallen, dass Interpreten-Informationen, Emailadressen oder Telefonnummern des Radios zusätzlich eingeblendet werden. Das ist ausschließlich bei DAB+ möglich, da der analoge Empfang keinerlei Möglichkeiten dafür hat. Die meisten Kompaktanlage liefern dir den DAB+-Tuner werkseitig mit, allerdings musst du auch hier aufpassen, denn identische Geräte können mit und ohne DAB+ daherkommen. Ein Beispiel ist das Sony-Gerät aus unserer Liste oben. Hier kannst du zwischen der Anlage mit und ohne Tuner wählen.

Die Kompaktanlage mit Sprachsteuerung: Amazon Echo und weitere

Eine Kompaktanlage der besonderen Art, ist eigentlich keine Kompaktanlage, doch wir möchten sie dir trotzdem einmal vorstellen. Die kompakte Musikanlage ist eine Mischung aus einem Bluetooth-Lautsprecher, einem Internetradio und einem Kassetten- sowie CD-Player. Kannst du auf letzteres verzichten, sind Multiroom-Lautsprecher oder reine Bluetooth-Lautsprecher sehr gute Alternativen für dich. Ein gutes Beispiel hierfür ist Amazons Echo mit der Sprachsteuerung „Alexa“. Aber auch Hersteller wie Bose, JBL, Anker und viele weitere Unternehmen bieten dir hochwertige Soundsysteme mit kompakten Maßen. Viele sind genauso groß, wie das vorgestellte Digitradio von TechniSat oder sie sind sogar kleiner. Die Auswahl auf dem Gebiet ist riesig, sodass keine Wünsche offenbleiben. Möchtest du deine Kompaktanlage mit Kassette und CD-Player dennoch zum Einsatz bringen, aber dennoch nicht auf eine Sprachsteuerung verzichten, ist dies auch möglich. Hierfür musst du nur dein Smartphone mit der Anlage per Bluetooth koppeln und die jeweiligen Dienste wie Siri oder Amazon Music nutzen.

Digitalisierung von Kassetten? Kein Problem!

Wir haben es bereits einige Male erwähnt, jedoch sind wir noch nicht ausreichend darauf eingegangen. Noch bis Ende der 90er war es normal, dass man Musik aus dem Radio auf einer Kassette gespeichert hat. Dafür musste man immer gleichzeitig die Play- und Aufnahme-Taste drücken, damit der Song aufgezeichnet wurde. Zur Werbung wurde dann kurz pausiert, um danach wieder weiteraufzunehmen. Musik-Fans verbrachten Tage und Wochen damit, ihre Musiksammlung dadurch aufzubessern. Möchtest du nun alle deine aufgenommenen Songs auch unterwegs oder im Auto hören, ist das kein Problem. Einige Kompaktanlagen liefern dir einen integrierten Digitalisierer, über den du den Inhalt deiner Kassetten auf einem USB-Stick abspeichern kannst. Mit den MP3-Dateien auf dem Stick kannst du im Nachhinein sogar eine erweiterte Bearbeitung am PC vornehmen, um noch mehr Qualität aus der Musik herauszuholen.

Achtung
Nicht alle Kompaktanlagen mit einem Kassettenspieler bieten dir diese Möglichkeit an. Daher musst du dich im Vorfeld unbedingt informieren, ob diese Funktion unterstützt wird.

Auf diese Anschlüsse solltest du unbedingt achten

Abschließend möchten wir dir noch einen Überblick über alle notwendigen kabelgebundenen Anschlüsse geben, denn auch hierüber kannst du die Funktions- und Nutzungsvielfalt deiner Kompaktanlage erweitern.

USB

Auch wenn mittlerweile jede Kompaktanlage einen USB-Port liefert, müssen wir dies hier noch einmal der Vollständigkeit halber auflisten. An den USB-Port kannst du nicht nur Sticks mit Songs anschließen, sondern in vielen Fällen auch dein Smartphone oder dein Tablet laden. Besonders bei kompakten Anlagen beim Camping ist dies von Vorteil, wenn keine weitere freie Steckdose in der Nähe ist.

AUX

Der AUX-Anschluss ist der klassische Klinke-Port, an den du einen weiteren Lautsprecher, normale Kopfhörer oder dein Smartphone anschließen kannst. Sogar ältere MP3-Player lassen sich über diesen Anschluss mit der Anlage connecten.

Kopfhöreranschluss

Auch wenn ein Standard-Kopfhörer über den 3,5mm-Klinke-Stecker verfügt, so kann es sein, dass du keine einfachen Headphones nutzt. HiFi-Kopfhörer der gehobenen Klasse bringen einen Stecker mit einem Durchmesser von 6,3mm mit, sodass du darauf achten solltest, dass deine neue Kompaktanlage diesen Kopfhöreranschluss auch zu Verfügung stellt. Im Zweifelsfall findest du Online aber zahlreiche kompatible Adapter.

Optischer Port

Generell sind Kompaktanlagen nicht dafür gemacht, dass du sie an deinen Fernseher anschließt. Einige Modelle liefern aber solch einen starken Sound, dass sie sogar als Soundbar genutzt werden können. Beispielsweise sind die Modelle von Sonoro mit optischen Ports ausgestattet, über die du deine Anlage an einen Fernseher oder an einen PC anschließen kannst. Hier fungieren die Lautsprecher dann als Soundbar- oder HiFi-Anlage für dein TV-Gerät.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Welche Kompaktanlage ist die beste?Welche Kompaktanlage die beste ist, können wir pauschal nicht beantworten, da sich die Geräte in unterschiedlichen Preiskategorien befinden. In unserer Empfehlungsliste weiter oben haben wir dir aber die besten Geräte in ihren jeweiligen Preisklassen vorgestellt. Hier entscheidet nur noch der Preis, denn die Qualität ist bei allen Modellen sehr gut.
Was ist ein DAB-Radio?Ein DAB-Radio ist ein Gerät, mit dem du digitale Radiosender empfangen kannst. Während der analoge Empfang regional beschränkt ist, kannst du mit einem DAB+-Radio auch Radiosender aus in hunderten Kilometer Entfernung empfangen. Hinzu kommt, dass du neben dem Sendernamen auch noch zusätzliche Informationen zum Song oder zum Sender erhältst.
Wieviel Watt sollte eine Kompaktanlage haben?Die Frage zur Leistungsfähigkeit haben wir bereits im Text beantwortet. Schau hier am besten einmal unter dem Punkt „Klangqualität – Lass dich von Daten nicht täuschen!“
nach oben