Cookies

Cookie-Nutzung

Richtmikrofone – Eine Welt der verstärkten Geräusche

Die Vögel zwitschern leis, ein leichtes Lüftchen weht, man zückt sein Smartphone und drückt auf Aufnahme. Beim Abhören dann die Ernüchterung, dass man nur Wind und ein vorbeifahrendes Auto hört. Schnell greift man zur Spiegelreflexkamera und versucht es damit. Die Hoffnungen sind hoch. Doch auch hier folgt Enttäuschung. Dabei gibt es eine Lösung für das Problem. Richtmikrofone. Einfach anschließen, auf die Vögel oder sonstige Objekte halten, und perfekten Sound ohne unnötige Nebengeräusche erhalten. Es kann so einfach sein.
Besonderheiten
  • Gezielte Aufnahme von Klangquellen
  • Töne aus bestimmten Richtungen nur verstärken
  • Gute Klangqualität auch auf Distanz
  • Breiter Anwendungsbereich

Richtmikrofone Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Richtmikrofone verstärken diejenigen Geräusche, auf die sie gerichtet werden. Nebengeräusche von anderen Seiten werden gedämpft oder gar nicht aufgezeichnet.
  • Klare, gewünschte Aufnahmen sind auch in lauten Umgebungen oder auf Distanz möglich.
  • Die vielen verschiedenen Modelle ermöglichen einen breit gefächerten Anwendungsbereich.
  • Der Nutzen bestimmt die Wahl des richtigen Richtmikrofons.

Samson G-Track Pro – Flexibilität für jedes Projekt

Samson G-Track Pro – Flexibilität für jedes Projekt
Besonderheiten
  • Umschaltbar von Acht (bidirektional) auf Niere (unidirektional) und Kugel (omnidirektional)
  • Genug Anschlüsse für zeitgleiche Aufnahme mehrerer Instrumente
  • Einfache Handhabung mit hochwertigen Ergebnissen
  • Verstellbare Regler integriert
179,95 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Im G-Track Pro von Samson vereinen sich alle guten Eigenschaften eines Richtmikrofones. Denn auch wenn man dieses als bidirektionales Modell erwerben kann, so lässt es sich dennoch auf unidirektional oder omnidirektional umstellen. Damit umfasst es gleich drei Varianten und zeigt alles, was diese können. Neben dem USB-Anschluss, der für die Verbindung zum PC und Strom vorhanden ist, gibt es noch weitere Eingänge. So kann man Instrumente und ein Mischpult zeitgleich anschließen und auf unabhängigen Audiokanälen aufnehmen. Anbei befindet sich dazu passend ein voll ausgestatteter Mixer mit mehreren Reglern, sodass die Lautstärke des Mikrofons und der Instrumente separat voneinander angepasst werden kann. Ohne den Verlust an Qualität gelingen professionell klingende Aufnahmen, auch wenn man kaum Ahnung davon hat. Somit ist das G-Track Pro perfekt für Podcasts, Streamer und Musiker.

RØDE VideoMicro – leicht, kompakt, Multitalent

RØDE VideoMicro – leicht, kompakt, Multitalent
Besonderheiten
  • Leicht, kompakt, kompatibel mit Kameras, Stativen, Tonangel und Smartphone
  • Stabiles Material
  • Inklusive Schwinghalterung und Fell-Windschutz
  • Plug & Play
52,51 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
In diesem Modell eines Richtmikrofons übertrifft RØDE die Erwartungen um einiges. Schaut man sich das kleine Videomikrofon an und schraubt es auf die Kamera, dann fällt es kaum auf. Höchstens, wenn der mitgelieferte Fell-Windschutz darauf gezogen wird. Dabei steckt so viel in dem VideoMicro. Zum einen besteht es aus einem Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug. Zum anderen findet sich Thermoplastik in der Halterung, welche außerdem für Körperschallentkopplung sorgt. So werden unschöne Geräusche bei der Bedienung des Mikrofons vermieden. Besonders wenn man ein Stativ oder eine Tonangel mit dem Gewinde verbindet. Mit einem passenden Kabel lässt es sich sogar an ein Smartphone verbinden. Dann heißt es nur noch anschließen und los geht es.

Shure VP83 Lenshopper – gute Lösung für unterwegs

Shure VP83 Lenshopper – gute Lösung für unterwegs
Besonderheiten
  • Inklusive Schaumstoff-Windschutz
  • Integrierte elastische Aufhängung
  • Low Cut Filter
  • Weiter Frequenzbereich
175,99 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Für klare Aufnahmen in kompaktem Design sorgt der Shure VP83 Lenshopper. Es ist das perfekte Mikrofon für Kameras und tragbare Audiorecorder. Der integrierte Schaumstoffschutz reduziert nicht nur Windgeräusche, sondern schützt auch die Membran des Mikrofons. Die Superniere-Richtcharakteristik ermöglicht es zielgenau Geräusch aufzunehmen. Dabei wird ein weiter Frequenzbereich unterstützt und geringes Eigenrauschen verursacht. Zusätzlich reduziert die integrierte elastische Aufhängung jegliche Störgeräusche, die bei der Nutzung entstehen könnten. Zum dreistufigen Audio-Gain-Schalter gesellt sich der Low Cut Filter, mit dem man tieffrequente Störgeräusche ganz leicht vermindern kann. Das Richtmikrofon kommt inklusive Audiokabel und Batterie.

Luckything Parabolmikrofon – Entfernungen sind kein Problem

Luckything Parabolmikrofon – Entfernungen sind kein Problem
Besonderheiten
  • inkl. Kopfhörer
  • kann 100 m weit hören
  • Frequenzregler, um Rauschen zu minimieren
  • Fokusknopf, um Objekte scharf betrachten zu können
53,58 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Die Kombination aus Nieren-Richtcharakteristik und dem Hohlspiegel machen das Parabol-Richtmikrofon von Luckything zu einem Meister der Geräuschverstärkung. Bis über 100 Meter Entfernung können Geräusche aufgezeichnet werden. Kurze Aufnahmen können dabei sogar direkt auf dem Mikrofon gespeichert werden. Zusätzlich zu der Möglichkeit Vogelgezwitscher aus der Ferne zu hören, kann man diese auch beobachten. Das optische Teleskop macht es möglich. Bis zu einer achtfachen Vergrößerung lässt sich dieses einstellen. Für die Schärfe gibt es einen verstellbaren Fokus. Mit den gepolsterten Kopfhörern wird schon das ein oder andere Nebengeräusch reduziert, doch den Rest des Rauschens kann man mithilfe der Frequenzregelung entfernen. Wer möchte kann die Aufnahmen dann einfach auf den Computer oder ein anderes Audiogerät übertragen.

RØDE NTG5 – Allround-Talent

RØDE NTG5 – Allround-Talent
Besonderheiten
  • kleiner Eigenrauschen-Wert mit 10 dB
  • Inkl. Popschutz und zusätzlichem Fellschutz
  • Elastische Aufhängung
  • Ultraleichtes Gewicht mit 76 Gramm
509,00 €
inkl 19% MwSt
Beschreibung
Bei dem NTG5-Modell von RØDE zeigt sich sofort das Shotgun-Design, das Richtmikrofonen nachgesprochen wird. Dabei garantieren runde Einlassöffnungen in dem sichtbaren Interferenzrohr natürlichen Klang. Zudem ist es extrem leicht mit 76 Gramm Gewicht. Ebenso gering ist das Eigenrauschen des Mikrofons. Mit gerade mal 10 dB sorgt es für die klarsten Tonaufnahmen. Es eignet sich perfekt für Außendrehs jeglicher Art. Und das nicht nur wegen der Supernieren-Richtcharakteristik. Sondern auch wegen der verwendeten HF-Technologie. Diese macht das NGT5 standfest gegen hohe Feuchtigkeit, Kälte und Staub. Für den Windschutz sorgen die mitgelieferten Aufsetze. Die elastische Aufhängung übernimmt den letzten Rest an Störgeräuschen, die vom Körper ausgehen könnten. Somit hat keiner mehr eine Ausrede schlechte Audioaufnahmen zu liefern.
NameSamson G-Track ProRØDE VideoMicroShure VP83 LenshopperLuckything ParabolmikrofonRØDE NTG5
ModellAchtNiereSuperniereNiereSuperniere
AnwendungsbereichPodcast, Gaming, Streaming, MusikaufnahmenLive-AuftritteInterviews in lauter UmgebungVogelbeobachtung, Echtzeit-Hören, Frequenzsteuerung, AufzeichnungenLange Drehtage in allen Wetterlagen
Frequenzbereich50-20.000 Hz100-20.000 Hz50-20.000 Hz50-20.000 Hz20-20.000 Hz
Eigenrauschenk.A.20 dB17,4 dBk.A.10 dB
AnschlussUSB3,5 mm Klinke3,5 mm KlinkeXLR
StromversorgungÜber PCÜber KameraBatterieVierkantbatteriePhantomspeisung
Popschutz
Fell-Windschutz
BesonderheitenUmstellbar auf Kugel und NiereSmartphone kompatibelk.A.Mit ParabolspiegelRichtrohrmikrofon

Richtmikrofone und die wundervolle Welt der klaren Töne

Sucht man online nach einem passenden Mikrofon, so stolpert man schnell über Richtmikrofone. Sie sind in der Lage Geräusche, Töne oder Gespräche aus größeren Entfernungen hörbar zu machen. Auf kürzerer Distanz können sie sogar die Sprachverständlichkeit verbessern. Man erkennt sie anhand ihrer Optik recht schnell, denn sie ähneln einem Stab. Manche Modelle besitzen sogar ein recht auffälliges, langes Rohr. Deshalb werden sie oft auch als „Shotgun Mic“ bezeichnet. Ebenso finden sich Namen wie Parabol-Richtmikrofon oder Geräuschverstärker. Letzteres ergibt sich aus der markanten Funktionsweise Geräusche hörbar zu machen, indem sie verstärkt werden. Dabei nehmen Richtmikrofone vorrangig frontal eintreffenden Schall auf, den sie dann in elektrische Signale umwandeln. Die Eigenschaft nur Töne aus einer Richtung aufzunehmen, wird auch als Richtcharakteristik bezeichnet.

Richtcharakteristik kurz erklärt

Jedes Mikrofon, ob Richtmikrofon oder nicht, weist diese Eigenschaft auf. Es liefert eine Aussage darüber aus, von welcher Seite das Mikrofon den Klang am deutlichsten herausfiltert und verstärkt. Und eben wo Klänge kaum aufgenommen, oder sogar vom Mikrofon gedämpft werden.

Es gibt insgesamt 3 verschiedene Arten von Richtmikrofonen, die Schallwellen unterschiedlich stark aufnehmen.

  • Acht
  • Keule
  • Niere

Letztere besitzt noch 3 Unterarten aus Breite Niere, Hyperniere und Superniere. Die einzige Richtcharakteristik die fehlt, ist die Kugelcharakteristik. Mikrofone mit dieser Eigenschaft nehmen den Ton von allen Seiten auf. Doch dazu später mehr.

Somit lässt sich allgemein sagen, dass bis auf eine Modellart, alle Mikrofone Richtmikrofone sind.

Funktionsweise und Aufbau eines Richtmikrofons

Nimmt man bei Aufnahmen ein Richtmikrofon zur Hand, so richtet man es einfach auf das gewünschte Objekt. Die Geräusche, die man aufzeichnen möchte, erzeugen Schallwellen. Durch diese vernehmen wir Menschen überhaupt erst Töne. Trifft der erzeugte Schall dann auf das Mikrofon, so fängt es diesen auf und verstärkt ihn. Im Inneren werden die Schallwellen dann in elektrische Signale umgewandelt. Diese enthalten nun alle wichtigen Informationen, die die Geräusche besitzen. Nutzt man ein Richtmikrofon mit USB-Anschluss, lassen sich die Daten sofort auf den PC überspielen. Dieser kann die Informationen der elektrischen Signale umwandeln und das Aufgenommene hörbar und verständlich machen. Dazu gibt es aber auch Modelle, die selbst Aufzeichnungen abspeichern können.

Schaut man sich Richtmikrofone an, so ähneln sie einem Stab. Und das hat einen Sinn. Dank diesem Gehäuse ist es möglich den Ton von bestimmten Geräuschquellen aufzunehmen. Und nur diesen. Je näher man sich an der Quelle befindet, desto besser das Klangergebnis. Auch kann man so das Mikrofon präziser Ausrichten. Nebengeräusche von den Seiten oder hinter dem Mikrofon werden kaum aufgenommen. Lediglich das, was sich am Ende des Rohres befindet. Genauer gesagt gibt es dafür zwei Einrichtungen. Das Richtrohrmikrofon und das Hohlspiegelmikrofon.

Rohrrichtmikrofon

Manche Modelle der Richtmikrofone besitzen ein recht auffälliges, langes Rohr. Das sogenannte Interferenzohr. Die zusätzliche Integration besitzt seitliche Bohrungen oder Schlitze. Es ist nach vorn geöffnet, was zur Verbesserung der Richtwirkung beiträgt. So werden seitlich eintreffende Schallwellen kaum aufgenommen. Hierbei gilt, je länger das Interferenzrohr, desto mehr steigt die Richtwirkung des Mikrofons. Modelle dieser Art benötigen einen Schallwandler. Damit eben der Schall hörbar gemacht werden kann. Deshalb enthalten sie oftmals Technik aus Kondensatormikrofonen oder Elektret Mikrofonen. Betrachtet man das Muster der Richtcharakteristik, so gleicht es der Keule. Das hat zur Folge, dass man es sehr gut für mittlere und hohe Frequenzen nutzen kann. Tiefe Frequenzen fallen jedoch unten weg.

Hohlspiegelmikrofon

Modelle dieser Art sieht man oft in alten Spionage-Filmen. Statt einem Interferenzrohr findet sich hier ein Parabolspiegel. Deshalb werden Hohlspiegelmikrofone auch als Parabolspiegel-Richtmikrofone bezeichnet. Den Spiegel gibt es in verschiedenen Größen und kann so unterschiedlich viel Schall aufnehmen. Für die volle Leistung platziert man das Mikrofone einfach in der Mitte des Spiegels, da sich dort die Schallwellen am besten auffangen lassen. Auch hier gilt, je größer, desto besser. Jedoch sollte bei Hohlspiegelmikrofonen stets auf den Windschutz geachtet werden. Sonst könnten ungewollte Geräusche ihren Weg in die Aufnahme finden.

Die wichtigsten Hersteller für Richtmikrofone

HerstellerBesonderheiten
RØDE
  • Egal welche Art von Mikrofonen man sucht, RØDE hat etwas passendes im Angebot. Das Audiounternehmen aus Australien besteht aus einem internationalen Team auch hochqualifizierten Menschen. Kenntnisse aus Fachbereichen wie Elektrotechnik, Industriedesign, Ton- und Akustiktechnik und viele mehr fließen hier zusammen. Seit 50 Jahren besteht das Unternehmen bereits und ist nicht umsonst an der Spitze der Liste.
  • Vielfältige Anwendungsbereiche durch weitgefächertes Sortiment
  • Hochwertige Produkte in jedem Preissegment
  • Eigenentwicklung, -produktion und -distribution auch weiterhin
Shure
  • Seit über 90 Jahren spielt Shure bereits im Bereich der Mikrofone und Audioelektronik mit. Ihr einzigartiger Sound, die Robustheit und Zuverlässigkeit machen sie ununterbrochen beliebt. Guter Sound ist für das Unternehmen nicht genug, sie möchten begeistern und die Menschen faszinieren. Mit all ihren Produkten.
  • Etablierte Marke, die seit Jahrzehnten besteht
  • Gehen auf Kunden und Partner ein, sodass Weiterentwicklung der Produkte besser funktioniert
  • Angebot reicht weit und eignet sich für private und gewerbliche Zwecke, ob YouTube, Urlaubsvideo, Musikproduzent oder Pressekonferenz
Sony
  • Ein weiterer Mitstreiter im Segment der Mikrofone ist Sony. Der Allround-Hersteller bietet Produkte für jeden Bereich des Alltages an. Vom Fernseher, über Lautsprecher oder Kameras, hin zu Smartphones und Verstärkern. Jahrelange Erfahrungen und Feedback, sorgen für besten Support und hohe Qualität.
  • Weitreichendes Angebot an Produkten für Filmaufnahmen, von der Kamera, über den Ton bis hin zur Bearbeitungssoftware
  • Geschulter Support steht bei allen Fragen bereit
  • Erfahrungen aus anderen Bereichen spielen in den Erfolg der Marke mit ein

Anwendungsbereiche

Einen Anwendungsbereich haben wir bereits genannt. Als Abhörgerät. Was nach alter Technik klingt, findet heute weiterhin Nutzen. Denn oftmals werden gerade Parabolspiegel-Richtmikrofone zur Überwachung genutzt. Das Militär oder die Polizei können so auf weiter Entfernung Verdächtige ausspionieren und abhören. Für den Privatgebrauch ist es jedoch nicht gedacht. Denn das Abhören fremder Gespräche ist verboten. Möchte man private Gespräche belauschen, muss man sich die Genehmigung der Gesprächsteilnehmer einholen. Ansonsten kann man laut Strafgesetzbuch StGB für die „Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes“ belangt werden. Das heißt, private Gespräche sollten privat bleiben können. Für jeden.

Doch keine Sorge, es gibt noch andere Möglichkeiten ein Richtmikrofon einzusetzen. So darf man nach Belieben Vogelgezwitscher anhören oder auch aufnehmen. Oder bei Filmaufnahmen ein Stabrichtmikrofon nutzen. Dieses findet sich oft an Filmsets und garantiert hochwertigen Sound am Set und im Freien. Auch ein Kamerarichtmikrofon bringt Vorteile. Sie sind meist klein und kompakt und lassen sich einfach auf der Kamera montieren. Der Vorteil hierbei ist, dass sie immer in Filmrichtung ausgerichtet sind. Da sie jede Bewegung der Kamera begleiten, ist der Tonmann fast schon überflüssig. Deshalb findet es sich oft bei kleinen Produktionen und Creatern wieder.

Befindet man sich auf einer Pressekonferenz, oder möchte ein Interview führen, so lohnen sich die Richtmikrofone ebenfalls. Hier sollten stets Modelle mit guter Nebengeräuschdämpfung gewählt werden. Dafür eignen sich vor allem Handrichtmikrofone. Man kann es schnell auf den Sprechenden richten und klare, deutliche Sprachaufnahmen bekommen. Selbst, wenn mehrere Gesprächspartner oder laute Geräusche in der Umgebung sind.

Sollte man sich für Musikaufnahmen entscheiden, so kann man auch auf Richtmikrofone setzen. Dabei ist eine besonders klare Tonqualität wichtig. Deshalb achte in dem Fall auf einen niedrigen Wert beim Eigenrauschen des Mikrofons. Diese Eigenschaft nützt auch, um das Audio deines Smartphones aufzuwerten. Es gibt bereits Modelle, die für iPhone- und Android-Nutzer kompatibel sind. Dafür das Mikro in der Kopfhörerbuchse anschließen und fertig. Das Smartphone erkennt automatisch das Gerät an. Daneben gibt es auch sogenannte Richtmikrofon-Apps. Jedoch ist der Klang bei diesen und den Smartphone-Mikrofonen im Allgemeinen schlechter als der herkömmlicher Mikrofone.

Es ist also dir überlassen, wann du mit deinem nächsten Projekt startest. Richtmikrofone gibt es in allen möglichen Varianten und Formen. Sodass auch du für jede Idee ein passendes Mikrofon findest.

Die richtcharakteristischen Muster im Überblick

Richtcharakteristische Muster zeigen bildlich an, aus welchen Richtungen der Ton aufgenommen wird. Also wo er besten aufgezeichnet und verstärkt wird. Und auch wo die Mikrofone Geräusche dämpfen.

Kugel

Wie bereits erwähnt sind Mikrofone mit einer Kugelcharakteristik keine Richtmikrofone. Zum Vergleich gibt es dennoch ein paar Informationen dazu.

Das gezeigte Muster der Kugel wird auch als omnidirektional bezeichnet. Aus dem einfachen Grund, weil Mikrofone mit solch einer Richtcharakteristik Töne und Geräusche von allen Seiten aufnehmen. Man muss deshalb nicht in einer bestimmten Weise vor dem Mikrofon stehen, um gute Tonaufnahmen zu bekommen. Modelle dieser Art sind zudem nur gering empfindlich gegenüber Wind- und Poppgeräuschen. Auch können mehrere Menschen zugleich aufgenommen werden. Jedoch hat die Eigenschaft alle Töne aufzunehmen auch einen Nachteil. Diese Mikrofone sind sehr anfällig für Rückkopplungen. Deshalb empfiehlt es sich nicht, diese auf Bühnen einzusetzen.

Acht

Der Name folgt auch hier nach dem Muster, das einer 8 ähnelt.

Modelle mit Der Richtcharakteristik Der ACHT sind Richtmikrofone. Ihr Muster zeigt eine bidirektionale Art an. Somit wird Der Ton von vorn und hinten gleichzeitig aufgenommen. und nur seitlich eintreffender Schall wird gedämpft. Das bietet sich vor allem bei zwei gegenüberliegenden Klangquellen an. Wie zum Beispiel zwei Sängern auf einer Bühne.

Keule

Das typische Shotgung-Muster vieler Richtmikrofone.

Für einen präzisen, schmalen Aufnahmeradius verwendet man sinnvollerweise Modelle dieser Art. Die Keule besitzt die dünnste Richtcharakteristik. Dies ermöglicht eine zielgenaue Aufnahme selbst in lauten Kulissen. Möchte man eine einzelne Person besser hören, ist dies hiermit getan. Selbst im Stadion kann man so weiter entfernt sitzende Zuschauer hören. Selbst wenn sich dabei der Bereich auf ein paar jubelnde Fans ausweitet. Das Muster zeigt, wie es geht. Seitengeräusche nimmt das Mikrofon kaum auf. Dafür fokussiert es sich auf frontale Schallwellen. Und auch wenn es Geräusche hinter dem Mikrofon kaum wahrnimmt, ist es dem Bereich dennoch empfindlicher als die folgenden Nierenmikrofone. Da es sich um eine noch genauere Aufnahme als bei der Niere handelt, ist auch der Nahbesprechungseffekt deutlicher. Modelle dieser Art sind trotz ihrer Stärken sehr empfindlich gegenüber Popp- und Windgeräuschen. Der Rückkopplungseffekt fällt hingegen geringer aus. Dieser Typ wird auch als directional bezeichnet, und findet Nutzen bei Interviews in lauter Umgebung und als Kamera-Mikrofon.

Niere

Signale von vorn werden doppelt verstärkt, hinten wird gar kein Top aufgenommen.

Am Anfang der Technologie gab es nur Achter- und Kugelmikrofone. Als man die beiden Signale kombinierte, entstand die Niere. Mittlerweile ist sie die häufigste Richtcharakteristik für Mikrofone. Der Klang wird hauptsächlich von vorn aufgenommen. Dabei verdoppelt es sogar dieses Signal. Schall von den Seiten wird ähnlich der Acht aufgenommen. Geräusche, die sich hinter dem Mikrofon jedoch befinden, werden kaum aufgezeichnet. Das liegt daran, dass das Signal der Acht ein negatives ist, und das positive Signal der Kugel auslöscht. Der Vorteil des Ganzen ist, dass Mikrofone dieser Art kaum für Rückkopplungen anfällig sind. Und sich somit gut für Gesangs- und Bühnenaufnahmen eignen. Jedoch sollte man hier den Nahbesprechungseffekt bedenken. Das bedeutet, je näher man das Mikro an die Klangquelle hält, desto bassiger klingt die Aufnahme. Das Muster der Niere wird auch als cardioid oder unidirektional beschrieben. Ihre drei Unterarten folgen jetzt.

Hyperniere und Superniere

Hyperniere und Superniere nebeneinander.

Die Superniere wird oftmals als spezielle Form der Hyperniere bezeichnet. Dabei unterscheiden sich die beiden Formen nur wenig. Allgemein unterdrücken beide den seitlich eintreffenden Schall stärker als die Niere. Dabei sind sie für Schall, der sich hinter dem Mikrofon befindet, anfälliger. Die Hyperniere etwas mehr als die Superniere, wie man an den Abbildungen sehen kann. Die als hypercardioid und supercardioid bezeichneten Modelle können Umgebungsgeräusche abschwächen und eignen sich ebenfalls gut als Bühnen-Mikrofone.

Breite Niere

Kommt am nächsten an die Kugelcharakteristik ran.

Wie man sieht, ordnet sich die Breite Niere zwischen der Kugel- und der normalen Nieren-Charakteristik ein. Umgebungsgeräusche werden nur schwach gedämpft, und die Klangquelle wird ebenso weniger konzentriert eingefangen. Dafür lassen sich tiefere Frequenzen besser auffangen und der Nahbesprechungseffekt tritt geringer auf. Somit ist dieses subcardioid Modell bestens für Instrumental-Aufnahmen geeignet.

Nützliches Zubehör für jeden Zweck

Nachdem wir nun einen Überblick über die verschiedenen Formen der Richtmikrofone und deren Eigenschaften haben, geht es um zusätzliche Verbesserungen der Aufnahmequalität. Hierzu kann man drei wichtige Zusätze nennen:

  • Windschutz/Fellschutz
  • Tonangel/Teleskopangel
  • Mikrofonspinne

Windschutz/Fellschutz

Bei der Nahbesprechung können Tonstörungen auftreten. Auch durch Wind kann es zu Verzerrungen kommen. Um diese zu vermeiden, gibt es Poppschutz in zwei Varianten. Der herkömmliche Schutz aus Schaumstoff ist bei den meisten Mikrofonen bereits angebracht und findet sich ebenso oft bei Pressekonferenzen. Meist ziert die Schrift des Senders den Stoff. Er verhindert den Klang, der bei Plosivlauten entsteht. Diese Laute haben ihren Namen von der Luftexplosion, die bei deren Aussprache zustande kommt. Gedämpft wird dieser Ausschlag dank dem Schutz aus Schaumstoff.

Bei Aufnahmen im Freien, reicht dieser Stoff leider meist nicht aus. Für besseren Windschutz empfiehlt sich Fell. Dies wird durch den Wind verwirbelt und somit schützt es das Richtmikrofon vor Tonverzerrungen. Aber aufgepasst, bei sehr starken Winden kann es sogar zu Schäden an der Mikrofonmembran kommen. Daher ist ein guter Windschutz in Öffentlichkeit Pflicht.

Tonangel/Teleskopangel

Die Tonangel ist der Stab, der am Mikrofon befestigt wird. Man kennt es aus Filmproduktionen. Der Tonmann rennt damit über das Set und gelangt somit näher an die Schauspieler heran. Diese Angel gibt es auch als Version mit verstellbarer Länge, die Teleskopangel. Es ermöglicht eine kurze Distanz zur Klangquelle, ohne das Mikrofon im Bild zu haben. Bei Pressekonferenzen kommt es ebenfalls zum Einsatz. Hier dient es als Verlängerung des Arms des Reporters. Dadurch muss es sich nicht in das Getümmel begeben und nach vorn drängeln.

Mikrofonspinne

Benutzt man eine Tonangel, so entstehen unschöne Griffgeräusche. Das passiert auch, wenn man die eigene Kamera als Mikrofon verwendet. Bei der Tonangel breiten sich die Schwingungen über das Stativ aus und gelangen so in die Aufnahme. Eine Mikrofonspinne kann dies verhindern. Dank der elastischen Aufhängung schwingt das Richtmikrofon dann vollkommen frei. Somit ist es vor Körperschall und Griffgeräuschen optimal geschützt.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Online finden sich viele Tests zu Richtmikrofonen. Dabei achten die Portale und Institutionen vor allem auf die robuste Verarbeitung, eine hohe Aufnahmequalität, die verzerrungsfreie Wiedergabe, Filterung von Störgeräuschen und ob Störgeräusche beim eigentlichen Handling entstehen. Das kann man selbst jedoch nicht testen vor dem Kauf. Deshalb gibt es noch weitere Kriterien, nach denen man ein passendes Modell finden kann.

Einsatzgebiet

Bei der Wahl des richtigen Richtmikrofons ist es wichtig zu wissen, was man genau aufnehmen möchte. Aus welcher Entfernung die Geräusche aufgezeichnet werden sollen und aus welcher Richtung. Die Richtcharakteristik gibt deshalb darüber so wichtige Informationen. Auch sollte man sich überlegen welche Geräusche man aufnehmen möchte. Nebengeräusche für das Ambiente, oder doch nur eine klare Stimme?

Preis

Wer hätte es gedacht. Auch bei Richtmikrofonen spielt der Preis eine entscheidende Rolle. Je nach Richtcharakteristik müssen die einzelnen Mikrofone Töne filtern oder dämpfen. Diese Leistungsunterschiede führen zu unterschiedlichen Preisen. Allgemein lässt sich sagen, dass Geräte für unter 50€ nur mäßige Qualität bringen. Mehr Leistung bringen dann eben nur die teureren Modelle.

Geräuschverstärker

Richtmikrofone tragen nicht umsonst den Namen „Geräuschverstärker“, denn sie fangen Töne auf und verstärken diese. Deshalb ist die Frage, wie gut die Mikrofone tatsächlich Geräusche verstärken. Denn je besser die Verstärkung, desto klarer klingen die gewünschten Töne. Günstige Modelle können hier meist nur ein mäßige Wiedergabequalität garantieren. Das kann aber, je nach Zweck, auch vollkommen ausreichen.

Besonderheiten

Wer nach einem Richtmikrofon für professionelle Aufnahmen sucht, sollte unbedingt hochwertige Produkte nehmen. Nur bei diesen Modellen wird die optimale Filterung und Dämpfen von unnötigen Geräuschen garantiert. Und die gewünschten Töne werden deutlich verstärkt und hörbar.

Es gibt zudem Modelle mit Batteriebetrieb und solche mit Anschluss. Dabei fiel die Tonqualität der batteriebetriebenen Mikrofone oftmals besser aus. Auch sind Richtmikrofone auf dem Markt zu finden, die eine Aufzeichnungsfunktion integriert haben. Somit können Dateien direkt abgespeichert werden. Zusätzlich besitzen manche Modelle auch einen Filter zur Windgeräuschreduktion.

Fazit

Welches Projekt man als nächstes auch anstreben mag, es ist nie falsch ein Richtmikrofon zu besitzen. Das große Angebot macht jede Aufnahme zu etwas Besonderem. Faktoren wie der Verwendungszweck, Besonderheiten und die Qualität des Mikrofons sind bei der Wahl entscheidend. Der Rest liegt in der eigenen Hand.

nach oben