QED HiFi
Sony TA, Sony ST, Sony STR, Sony TA-F Sony TA, Sony ST, Sony STR, Sony TA-F

HiFi Klassiker von Sony - sony audio classics


SONY
Sony Hifi
SONY
Sony TA, Sony ST, Sony STR, Sony TA-F
Startseite
HiFi Klassik
Luxman
Luxman Tuner
Röhrenverstärker
Luxman R-800S
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
Marantz
Verstärker
Endstufen
Vorverstärker
Tuner
Receiver
Marantz 4400
Marantz 2270
Marantz Model 16
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
Pioneer
Pioneer Klassiker
Pioneer A Serie
Pioneer SA 9100
Pioneer SA 8800
Pioneer SA 9800
Pioneer HPM 100
Pioneer RT-909
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
Sansui
Übersicht
Sansui Quadro
Sansui BA
Sansui AU
Sansui AU - 2
Sansui Receiver
Sansui 9090
Sansui AU 11000
Sansui AU 9900 A
Sansui AU 7700
Sansui 8080
Sansui G-8000
Sansui 881
Sansui BA 3000
Sansui 1000 A
Sansui AU 20000
Sansui RA 500
Sansui RA 700
Sansui Preise
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
The Fisher
The Fisher 450T
HiFi Classics, HiFi Klassiker
H.H. SCOTT
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Mitsubishi, Diatone
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Kirksaeter
Compact 70S
RTX 2000
HiFi Classics, HiFi Klassiker
NAD
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Plattenspieler
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Laufwerke
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Plattenspieler oder CD Player
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Tonarme
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Klassik
C.E.C.
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Lautsprecher
Lautsprecher 2
MFB, Motional Feed Back
HiFi Klassik
Toshiba
Toshiba - Aurex
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Hitachi, Lo-D
Hitachi, Lo-D
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Technics, National
Technics - National
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Rotel
Rotel 2000
HiFi Classics, HiFi Klassiker
QED HiFi
QED Hifi made in England
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Quad
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Micro-Seiki
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Kenwood HiFi
HiFi Classics, HiFi Klassiker
JVC, Victor
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Nakamichi
Nakamichi - HiFi
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Sony Klassiker
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Sanyo HiFi, OTTO
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Tandberg
HiFi Classics, HiFi Klassiker
TEAC X-
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Mark-Levinson
Mark-Levinson
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Quadrophonie
HiFi Classics, HiFi Klassiker
McIntosh
McIntosh
HiFi Classics, HiFi Klassiker
Russco
Russco Turntable
HiFi Classics, HiFi Klassiker
HiFi Hersteller
Neupreise
Neupreis Receiver
Neupreis Tuner
HiFi Sammler
DIN + IHF Norm
FAQ + Fragen
Hifi Begriffe, was ist eigentlich ...
Hifi Geschichten
Telefunken
YAMAHA CR 2020
YAMAHA CR 1000
YAMAHA PC5002M
YAMAHA FX-3
High End
Preisentwicklung
Sonab
HiFi Classics, HiFi Klassiker

Klassiker kaufen

Link us - Ihr Link
Thorens TD105
SHURE Tonabnehmer
Heathkit, USA
OSAWA Tonabnehmer
LEAK
HiFi Klassiker LEAK
CORAL
CORAL Classic Speaker
HiFi Klassik Sammler
FANE
FANE Classic Speaker
HiFi Klassik
Grundig Tube
HiFi Klassik
Visaton TL
Visaton TL
HiFi Klassik Sammler
Pöhler

Pöhler Sound

HiFi Klassik Sammler
DUAL

Dual

HiFi Klassik
Klein & Hummel

HiFi Klassik
SABA
HiFi Klassik
Bang & Olufsen

Burmester
HiFi Klassik Sammler
Paragon
HiFi Klassik
AGI
HiFi Klassik
Sherwood
HiFi Klassik
Accuphase
HiFi Klassik
Harman Kardon
HiFi Klassik
Futterman
HiFi Klassik
Fairchild
Aiwa
ROGERS
Aiwa
Aiwa Serie 22
Setton
SETTON
Concept
CONCEPT
HiFi Classics, HiFi Klassiker

Sitemap

HiFi Classics, HiFi Klassiker

Besucher

HiFi Classics, HiFi Klassiker

HiFi Studio

HiFi Classics, HiFi Klassiker

AV Receiver

QED HiFi
sony Classics

sony HiFi Classics

Das ist DIE Seite für den Freund von klassischen HiFi Geräten.

audio classics QED

SONY, SONY HiFi, SONY HiFi Klassiker

SONY

Google, Suchbegriff: "Sony Klassiker", 1. Seite von 4.080.000 !
SONY HiFi Classics, SONY HiFi Klassiker

SONY Hifi Klassiker 1965 ~ 1985. Ein paar Tipps für Klassiker Freunde: Sony HiFi und Quadro Geräte 1971/72/73. Die ersten Qualdrogeräte waren die Vorverstärker Sony TA-2244 und Sony TA-2240. Sie kamen 1971 auf den Markt. Ab 1972 folgte der Decoder Sony SQD-2020. Die Serie erkennt man an dem mattsilbernen oberen Rand der Frontplatte mit schwarzem SONY Schriftzug in der Mitte. Die Verarbeitung ist super. Der Klang überragend. Die Frontplatten sind aus dickem Alu. Technisch unanfällig und sehr solide gebaut. Sony hat, im Gegensatz zu z.B. Marantz, nicht kontinuierlich solche Mengen an HiFi Geräten gebaut und des öfteren in kürzeren Abständen neue Serien herausgebracht. Diese Geräteserie (1972/73) ist noch nicht so gefragt. (kann aber auch am beschränktem Angebot liegen) Das wird sich aber wohl in absehbarer Zeit ändern da die Geräte der Konkurrenzfirmen immer teurer und seltener werden. Weitere Sony Geräte aus dieser Zeit, z.B. die Endstufe Sony TA-3200F, Beschriftung graviert nicht gedruckt. Absolute Spitzenklasse mit einem Frequenzgang von sagenhaften 20 -20.000 Hz ± 0 dB! Der Vollverstärker TA-1055, nur einer von einer ganzen Reihe von Vollverstärkern, Tuner ST-5150, ST-5130, Quadro SQ Vorverstärker SQD-2020, Sony Receiver STR-6065. STR-7035, STR-7055, Tuner / Vorverstärker STC-7000 und viele, viele andere Modelle. Sollten Sie die Chance haben eine Endstufe TA-3200F erwerben zu können, nicht zögern! Absolute Spitzenklasse! Ebenso die Vollverstärker TA-F70 und TA-F80 die ab Ende 1978 verkauft wurden. Auch heute noch High End! Wie kam es zu dem Namen SONY?: Masaru Ibuka richtete 1945, nach dem Zweiten Weltkrieg eine Radioreparaturwerkstatt in einem zerbombten Gebäude in Tokyo ein. 1946 wurde er von seinem Kollegen Akio Morita unterstützt und sie gründeten eine Firma "Tokyo Tsushin Kogyo" (Tokyo Telecommunications Engineering Corporation) übersetzt sinngemäß: Fernmeldetechnik- vereinigung von Tokyo. Die Firma baute in Japan das erste Tonbandgerät den Typ-G. Anfang 1950 reiste Ibuka in die Vereinigten Staaten und hörte von Bell Labs Erfindung des Transistors. Er überzeugte Bell die Transistor Technologie für seine japanische Gesellschaft zu lizenzieren. Während die meisten amerikanischen Gesellschaften den Transistor für militärische Anwendungen erforschten, bemühte sich Ibuka den Transistor für die Kommunikationen anzuwenden. Obwohl amerikanische Firmen die Vorherrschaft hatten und Texas Instruments die ersten Transistorradios baute, war es Ibuka's Firma die Transistoren zum ersten Mal gewerblich erfolgreich vermarktete. Im August 1955 präsentierte "Tokyo Tsushin Kogyo", Japans erstes gewerblich produziertes Transistorradio Sony TR-55. Im Dezember desselben Jahres folgte das Sony TR-72, welches sowohl innerhalb Japans als auch auf den Exportmärkten einschließlich Kanada, Australien, der Niederlande und Deutschlands äußerst erfolgreich vermarktet wurde. Sechs Transistoren, "push-pull output"

und eine außerordentlich verbesserte Klangqualität zeichneten das TR-72 aus. Ein Bestseller Anfang der 60ger Jahre. Im Mai 1956 veröffentlichte die Firma das TR-6, mit einem innovativem schlanken Design und exzellenter Klangqualität welches fähig war mit anderen tragbaren Röhren Radios zu konkurrieren. Es war das TR-6 für das Fuyuhiko Okabe eine Cartoon Figur geschaffen hat "Atchan" = "Sony Boy". Man entschloss sich diese Figur werbemäßig einzusetzen. Jetzt bekannt als "Sony Boy" erschien die Figur zuerst in einer Cartoon Anzeige. Sony Boy hält ein TR-6 an sein Ohr. Fortan setzte die Firma bis Mitte der 60ger Jahre in Anzeigen diese Figur zu Werbezwecke ein. Im Jahr 1957 kam "Tokyo Tsushin Kogyo" mit dem TR 63 Modell auf den Markt das kleinste (112×71×32 mm) Transistorradio der Welt. Es war ein kommerzieller Welterfolg. Professor Michael Brian Schiffer von der University of Arizona: "Sony waren nicht die ersten, aber ihr Transistorradio war am erfolgreichsten". Das TR-63 von 1957 "knackte" den US-amerikanischen Markt und startete die neue Industrie der "Consumer microelectronics". Mitte der 50er Jahre hatten ameri-

Sony Boy (© www.guyantique.com)

kanisches Teenager begonnen tragbare Transistorradios in riesigen Stück- zahlen zu kaufen. Von 1955 (ca.100.000 Geräte) bis Ende 1968 wurden fünf millionen Geräte verkauft. Dieses riesige Wachstum tragbarer Transistorradio Verkäufe war dem damaligem, ausgesprochen neuem amerikanischem Phänomen, genannt Rock'n'Roll zu verdanken und bedeutete fortan Sonys steilen Aufstieg in Sachen Consumer Electronics.
hifi-studio.de 02.2007

Sony Endstufen

Die Endstufe Sony TA-3200F war die erste Topp Endstufe von Sony, sie wurde ab 1970 verkauft und noch 1976 parallel mit der 1976 neu eingeführten Endstufe Sony TAN-8550 verkauft. Es gab keine andere Endstufe von Sony die über einen so langen Zeitraum produziert wurde wie die TA3200. Ab 1978 kam die Endstufe Sony TAN-88B als Ablösung für die Endstufe TAN-8550 auf den Markt. 1980 die Mono Endstufe Sony TA-N9, 1981 Die Endstufe Sony TA-N7B, 1983/84 die Mono Endstufe Sony TA-N900 und die Stereo Endstufe TA-N901, 1988 die Endstufe Sony TA-N77ES, 1989 Sony TA-N80ES. Von Anfang bis Ende der 1990er Jahre Sony TA-NR1, TA-N55ES, TA-N220, TA-N90ES, TA-N9000ES, TA-N1, TA-N330ES, TA-N55ES, TA-N7, TA-N80ES, TA-N86, TA-N88, TAN-15F, TAN-5500. Von 1968 bis ca. 1971 gab es noch einige andere Modelle in kleineren Gehäusen, Sony TA-3130 F, Sony TA-3060 (1969), Sony TA-3120 (1965), Sony TA-3120A (1967), Sony TA-3140F, Sony TA-3120, Sony TA-3060 und Sony TA-3120A. Diese kleinen Endstufen wurden auch als Zusatzendstufen in einer Quadro Anlage benutzt. Sony war mit der Produktion von Hifi Geräten, im Vergleich zu anderen Herstellern, spät dran. Deshalb gab es auch kein Röhrengerät von Sony da man von Anfang an auf Transistoren setzte. Das letzte Drittel der 60er Jahre war der Zeitraum in dem sich langsam ein Wandel der Technik vollzog. Was allerdings die Konstruktion und letztendlich den Klang angeht sind die Endstufen von 1965 bis 1976 durchaus mit Röhrengeräten vergleichbar. FETs, ICs oder VFETs waren noch unbekannt, es wurden die damals neusten klassischen Typen von Transistoren verbaut.


Sony Tuner

Bis Ende der 70er Jahre legte man bei Tunern mehr Wert auf den Klang als in den darauf folgenden Jahrzehnten. Das lag unter anderem daran das die Senderdichte damals noch nicht sehr hoch war und die dafür nötige Empfangstechnik "bescheiden" ausfallen konnte. Nur das Nötigste für einen guten und störungsfreien Empfang wurde verbaut. Ab Mitte der 80er Jahre veränderte sich das. Um Störeinflüsse benachbarter Sender zu minimieren wurden z.B. Tuner mit Narrow / Wide Schaltungen hergestellt. Unter anderem war Trennschärfe angesagt. Alle Veränderungen hatten jedoch einen Einfluss auf die Klangqualität. Natürlich gab und gibt es heute noch Tuner die auch gut klingen allerdings erreichen sie nicht die Klangqualität der Tuner die bis Mitte der 70er Jahre hergestellt wurden.


Sony Tonabnehmer, Sony Cartridges

Was im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten ist, Sony stellte Tonabnehmer her die zur absoluten Spitzenklasse gehörten. Speziell die Tonabnehmer der XL Serie, MM und MC.
WEGA Tonabnehmer
In den 1980er Jahren übernahm SONY die Firma WEGA. Von dem Zeitpunkt an gab es auch bei WEGA diverses Zubehör. Alles an WEGA Zubehör ist identisch mit dem SONY Zubehör, auch die Modellbezeichnungen. Lediglich wurde das SONY Logo durch das WEGA Logo ersetzt.

Sony Tonabnehmer, Sony Cartridges (PDF)

Sony DTC-57ES

Sony DTC-57ES


Sony TAE 5450, SonyTAN 5550V

Sony TAE 5450, SonyTAN 5550V


Sony TA-F80

Sony TA-F70, Sony TA-F80


Sony TA-N77ES

Sony TA-N77ES


Sony TA-N80ES MK III

Sony TA-N80ES MK III


Sony TA-FA3ES

Sony TA-FA3ES


Sony TA-F830ES

Sony TA-F830ES


Sony TA-F770ES

Sony TA-F770ES


SONY SQD-2020

SONY SQD-2020

Quadro Vorverstärker


Endstufe Sony TA 3200F

Sony TA-3200F

Stereo Endstufe


Sony TA-2000F

Sony TA 2000F

Stereo Vorverstärker


Sony TAE-8450

Sony TAE-8450


Sony TA-3130 F


Sony PS-X9

Sony PS-X9


Sony PSE 4000

Sony PSE 4000 - Sony TTS 4000 - Sony PUA 1600


Sony PS-X75

Sony PS-X75


Sony PS-11

Sony PS-11


Sony APM-66ES

Sony APM-66ES


Sony SS-G5

Sony SS-G5


Sony TA-E86B - Sony TA-E88B

Sony TA-E86B - Sony TA-E88B


Sony ST 5150

Sony ST-5150

Hifi Stereo Tuner


Sony TA 1150

Sony TA 1150


Sony TA-1140

Sony TA 1140

Vollverstärker
Dynamische Ausgangsleistung: (IHF) 120W/8 Ω, 190 W/4Ω
Sinusleistung IHF: 2x40W/8Ω, Sinusleistung DIN: 2 x 50 W/4Ω
Beide Kanäle gleichzeitig betrieben: 2 x 35 W/8Ω
Klirrfaktor: Vollaussteuerung: <0,1%
Bei 1 Watt: <0,05 %
Intermodulationsverzerrung: Vollaussteuerung: <0,1%
Frequenzgang: +0/-2 dB 10-200.000Hz
Störabstand: >110 dB
Dämpfungsfaktor: 8Ω >100
Eingangsempfindlichkeit: Phono 1,2mV/47 kΩ
Eingänge Tuner, Reserve, Band: 130mV/100 kΩ
Abmessungen B x H x T: 400 x 149 x 316 mm
Gewicht 9,8 kg

Lautstärkeregelung 50Hz+10dB 10kHz+3dB, Klangregelung: Bass 50/100 Hz ± 10 dB, Höhen 10/20 kHz+10 dB. Filter: Höhen 6 dB/Oktave über 5 kHz, Tiefen: 6 dB/Oktave unter 70 Hz, 39 Dioden, 8 Feldeffekttransistoren, 33 Transistoren
Stromversorgung: 100, 117, 220, 240 V

Sony

Sony TA 1130


Sony TA-1120

Stereo Vollverstärker
1968 ~ 1970
Sinusleistung:
2 x 50 W/8 Ω
Klirrfaktor:
0,015 %
Frequenzgang:
10-100.000 Hz ± 0 dB
Eingangsempfindlichkeit:
Phono 1 MM:
5 mV 47/100 kΩ
Phono 2 MM:
1 mV 47/100 kΩ
Tape, AUX, Tuner:
200mV/100 kΩ
Dämpfungsfaktor:
> 70
Dynamik:
> 80 dB
Fremdspannungsabstand:
90 dB
Abmessungen: B x H x T
400 x 145 x 310 mm
Gewicht:
11 Kg
Nur Silizium Transistoren, keine Ausgangstrafos, Vor Endstufe auftrennbar, Absolut linearer Frequenzgang ± 0 dB, Lautsprecher 8 - 16Ω

Sony TA 3060

Sony TA 3060

1969
Stereo Endstufe
Sinusleistung:
2 x 30 W 8Ω
Dynamische Leistung: 70W
Frequenzgang:
5 ~ 300.000 Hz +0/-2dB
Klirrfaktor:
0,1 % (Vollaussteuerung)
0,05 % (1W)
Eingangsempfindlichkeit:
0.9V / 100 kΩ
Geräuschspannungsabstand:
110 dB
Dämpfungsfaktor (1kHz):
90 (4Ω)
180 (8Ω)
360 (16Ω)
Abmessungen: B x H x T
200 × 149 × 320 mm
Gewicht:
5,8 kg
Leistungsaufnahme:
86 W

Quasi-komplementäre SEPP OTL Schaltung, 16 Silizium-Transistoren, 6 Dioden, Koppelkondensatoren in der Endstufe mit eingebautem Filter zum Schutz der Lautsprecher


Sony 3140 F

Sony TA-3140 F

1972
Stereo Endstufe
Sinusleistung:
2 x 35 W (IHF)
2 x 40 W (DIN)
Leistungsbandbreite:
6~35.000 Hz
Klirrfaktor:
0,1 % (Vollaussteuerung)
0,01 % (1W)
Frequenzgang:
10~200.000 Hz +0/-2dB
Geräuschspannungsabstand:
110 dB
Dämpfungsfaktor:
100 (8 Ω)
Abmessungen: B x H x T
200 × 149 × 320 mm
Gewicht:
6,5 Kg

Diese "kleinen" Endstufen gehören ebenfalls zur Spitzenklasse. Sie wurden auch als Zusatzendstufen in einer Quadro Anlage benutzt.


Weitere Endstufen: Sony TA-3060 (1969), Sony TA-3130F, Sony TA-3120 (1965), Sony TA-3120A (1967), Sony TA-3130F (7,8 Kg) Sony TA-3130F optisch identisch mit 3140F. , Sony TA-3120, TA-3060 und TA-3120A ohne Pegelregler.

Modell: Leistung W (IHF): Klirrfaktor % Frequenzgang:
TA-3130F 2 x 50 0.05 % 10~200.000 Hz
TA-3120 2 x 50 8Ω±0.5dB
2 x 35 16Ω±0.5dB
0.1 (Vollast)
0.07 (25W)
0.05 500mW
10~100.000 Hz +0/-1dB
TA-3120A 2x 60 4Ω±0.5dB
2x 50 8Ω±0.5dB
2x 35 16Ω±0.5dB
0.2 (Vollast)
25W 0.05
10W 0.02
7~180.000 Hz +0/-1dB
TA-3060 2 x 30 0.1 (Vollast)
0.05 (1W)
5~300.000 Hz +0/-2dB

sony 4300F

Sony 4300F


Sony STR-7065
Sony STR-7065

Sony STR 7055, Sony Receiver
Sony STR 7055
Stereo Receiver

Sony STR 7045, Sony Receiver

Sony STR 7045

Stereo Receiver

Sony STR 7025, Sony Receiver

Sony STR 7025

Stereo Receiver
UKW/MW
Eingangsempfindlichkeit:
(UKW) 1.7 µV
Trennschärfe:
60 dB
Klirrfaktor:
0,2 %
Verstärker
Eingangsempfindlichkeit:
Phono 2,5 mV/47 kΩ
AUX, Tape:
250 mV 100 kΩ
Sinusleistung:
2 x 18 W
(8 Ω 40hz-20kHz)
2 x 24W (4 Ω / 1kHz)
2 x 20W (8 Ω / 1kHz)
Musikleistung (IHF)
70 W (4 Ω)
55 W (8 Ω)
Gewicht:
8.5KG

Sony STR 110, Sony Receiver

SONY STR-110

(SONY HST-110)
Stereo Receiver

Es gibt nirgendwo Infos über den STR-110. Es gab noch ein Modell, den Sony HST-110 für den US Markt. Er ist technisch und optisch identisch mit dem STR-110 hat aber nicht (auf der Rückseite) den Umschalter für die Netzspannung. Dieser Umschalter deutet auf ein Gerät (STR) hin welches für den Export gefertigt wurde. Auch für den HST-110 findet man keine Infos. Das Baujahr kann man nur vermuten da die Geräte in keinem Prospekt auftauchen. Ähnliches Design findet man bei Sony um 1970. Es könnte sein das in dem Service Manual auch technische Daten vorhanden sind. Den Wert zu beziffern ist nicht möglich da es keine Vergleichsmöglichkeiten gibt. Vom STR-110 gab es zwei Ausführungen, die Front komplett in schwarz und eine Ausführung bei der die Bedienfläche silberfarben war.  Innenansicht. Die Leistungstransistoren haben keinen klassischen Kühlkörper wie üblich. Sie sitzen auf einer dicken Aluplatte welche fest mit dem Chassis verbunden ist. Somit wird das Metallchassis als Kühlkörper verwendet.


Sony TA-70, Sony ST-70

Foto aukcja.onet.pl/show_item.php?item=343615308

Sony TA-70, Sony ST-70

Stereo Verstärker
1969 - 1970
2 x  10 W (IHF) 8 Ω
System: TA-70, ST-70,
Lautsprecher SS-70.
Abmessungen B x H x T
330 x 80 x 220 mm
Sony ST-70
UKW/MW Stereo Tuner
Abmessungen B x H x T
330 x 80 x 220 mm

Sony TA F6 B

Sony TA-F6B

Vollverstärker mit
Schaltnetzteil
1978-83
2 x 100 W Sinus (IHF)
Klirrfaktor:
0,01 %
Leistungsbandbreite:
5-35.000 Hz
Frequenzgang:
0-100.000 Hz +0/-1 dB
Signalrauschabstand:
115 dB
Dämpfungsfaktor:
50 (8 Ohm 1 Khz)
Eingangsempfindlichkeit:
Phono 1:
MM, 2,5 mV/50 kΩ
Phono 2:
MC, 0,08 mV/100 Ω
AUX 1, AUX 2, Tuner, Tape
1 + 2:150 mV/100 kΩ
Phono RIAA: +/- 0,2 dB
Signalrauschabstand:
Phono MM: 85 dB
Phono MC: 70 dB
AUX 1, AUX 2, Tuner, Tape 1 + 2: 105 dB
Harmonische Verzerrung:
0,03 %
430 x 170 x 390 mm
Gewicht: 12 Kg
ehem. NP. ca. 1200,- DM

Sony ST-90
Sony ST-90
Tuner UKW/MW
1979

Sony CDP-XE 700, Sony CDP-XE 800, Sony CDP-XE 900

Sony CDP-XE 700, Sony CDP-XE 800, Sony CDP-XE 900


Sony CDP-X7ESD

Sony CDP-X7ESD


Sony

Vintage audio classics buys & sells, here

HiFi Klassiker kaufen + verkaufen

Sony, Sony Hifi, Sony Historie

SONY HiFi Classics, SONY HiFi Klassiker

SONY HiFi

SONY, SONY HiFi, SONY HiFi Klassiker, Verstärker, Vorverstärker, Endstufen, Tuner, Receiver
SONY, SONY HiFi Klassiker,TA-3200F, TA-1055, ST-5150, ST-5130, SQD-2020, STR-6065. STR-7035, STR-7055, STC-7000SONY HiFi Classics, SONY HiFi Klassiker

Sony kaufen

Toshiba System 15

Toshiba System 15 Richtig "Mini"

Sony Quadro

Sony 1972

Pioneer RT 707

Pioneer RT 707

SONY, SONY HiFi, SONY HiFi Klassiker, Verstärker, Vorverstärker, Endstufen, Tuner, Receiver